50-Jähriger bei Auffahrunfall in Telfs verletzt

Ein Autofahrer übersah einen vor ihm haltenden Pkw und krachte in dessen Heck. Die Beifahrerin des ersten Pkw wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt.

Symbolfoto
© APA

Telfs – Ein 55-Jähriger fuhr mit seinem Pkw auf der Bundesstraße in Telfs und wollte seine 50-jährige Beifahrerin auf Höhe eines Schutzweges aussteigen lassen. Ein hinter ihm fahrender 44-Jähriger nahm an, der Pkw vor ihm würde weiterfahren. Daher blieb er nicht stehen, sondern verringerte nur die Geschwindigkeit

Als der seinem Irrtum bemerkte, konnte der 44-Jährige sein Fahrzeug nicht mehr zum Stillstand bringen und fuhr auf das Heck des vor ihm haltenden Pkw auf. Die Beifahrerin des ersten Pkw-Lenkers war in diesem Augenblick schon im Begriff auszusteigen. Durch den Aufprall wurde sie am Bein verletzt und musste mit der Rettung in die Klinik nach Innsbruck gebracht werden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte