52-Jähriger prallte auf Loferer Straße gegen Lkw und wurde tödlich verletzt

Bei einem schweren Zusammenprall zwischen einem Lkw und einem Pkw wurde am Mittwochabend ein 52-jähriger Mann tödlich verletzt. Er war in den Gegenverkehr geraten.

Warum der Lenker in den Gegenverkehr geraten ist, ist noch nicht bekannt.
© ZOOM.TIROL

Wörgl – Am Mittwochabend ereignete sich auf der Loferer Straße im Gemeindegebiet von Wörgl ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei stieß ein 52-jähriger Autofahrer aus bisher unbekannten Gründen gegen einen Lkw und starb noch an der Unfallstelle.

Der Unfall ereignete sich gegen 20 Uhr: Ein 56-jähriger Mann war mit seinem Lkw-Zug auf der Loferer Straße (B 178) östlich des Umfahrungstunnels "Bruckhäusl" in Richtung Söll unterwegs. Zur gleichen Seit fuhr der 52-jährige Österreicher mit seinem Auto in Richtung Kundl. Plötzlich geriet der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und prallte mit voller Wucht gegen den entgegenkommenden Lkw. Das Auto wurde auf einen angrenzenden Parkplatz geschleudert.

📽 Video | 52-Jähriger prallte auf Loferer Straße gegen Lkw

Der 52-Jährige wurde im schwer beschädigten Auto eingeklemmt und musste von den verständigten Feuerwehren Wörgl und Bruckhäusl mit der Bergeschere aus dem Wrack befreit werden. Sofort begannen Notarzt und Sanitäter mit der Reanimation, der Sprengelarzt konnte wenig später aber nur noch den Tod des 52-Jährigen feststellen.

Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat eine Obduktion des Leichnams angeordnet. Am Pkw entstand Totalschaden, der Lkw wurde schwer beschädigt. Der 56-jährige Lkw-Lenker wurde leicht verletzt und musste nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert werden. Die Loferer Straße war bis 23.30 Uhr total gesperrt, eine örtliche Umfahrungsmöglichkeit wurde eingerichtet. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte