Kein Coronavirus in Tirol: Alle Verdachtsfälle im Bezirk Kitzbühel negativ

Die vier Personen, denen am Mittwoch Proben entnommen wurden, sind nicht mit dem Virus infiziert.

(Symbolbild)
© dpa/Gateau

Kitzbühel, Innsbruck – Gute Nachrichten aus dem Bezirk Kitzbühel: In Tirol wurde weiterhin keine Coronavirus-Erkrankung bisher bestätigt. Nachdem eine Tiroler Familie sich in Shanghai aufgehalten hatte und die Kinder über leichte, grippeähnliche Symptome klagten, wurden vorsorglich Blut- und Abstrichproben vorgenommen.

Die Testergebnisse liegen nun der Landessanitätsdirektion vor, wie das Land in einer Aussendung berichtet: Alle vier Tests des Virologischen Instituts in Wien sind negativ – damit hat sich der Coronavirus-Verdacht nicht bestätigt.

Vonseiten der Behörden werde auch weiterhin jeder Meldung zur Sicherheit nachgegangen, so Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber. Die Behörden seien untereinander sowie mit den Krankenhäusern und möglicherweise betroffenen Personen stets im engen Austausch.

Er betont nach erneuter Entwarnung, dass bei einer Influenzaerkrankung bzw. einem grippalen Infekt es dennoch gelte, sich entsprechend auszukurieren. „Bei grippalen Symptomen sollte man zuhause bleiben und den engen Kontakt mit Mitmenschen meiden, um sie nicht anzustecken“, so der Landessanitätsdirektor. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte