Lieber Schatten als Scheinwerferlicht: Warum sich Promis zurückziehen

Das Leben im Scheinwerferlicht hat auch viele Schattenseiten. Statt es zu suchen, ziehen sich Prominente zurück. Eine typische Gegenbewegung.

Ed Sheeran schnauft durch und legt eine längere Pause ein.
© imago

Von Susann Frank

Die einen verschlingen alle Rückzug-Neuigkeiten, die mit Englands Prinz Harry und Ehefrau Meghan zu tun haben, für die anderen ist „Megxit“ schon jetzt das Unwort des Jahres. Dabei ist die Flucht vor dem Scheinwerferlicht kein Einzelfall. Man muss nicht einmal die heimischen Grenzen verlassen, um prominente Beispiele zu finden.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte