„18 Monate zur Seite gestanden": Eminem trifft bei Oscars seinen „Onkel Elton John"

Elton John hatte seinem US-Musiker-Kollegen vor Jahren dabei geholfen, von seiner Medikamentensucht loszukommen. In der Oscar-Nacht gab es ein Wiedersehen.

Dieses Foto postete Rapper Eminem auf Instagram.
© Screenshot/Instagram/eminem

Los Angeles – Bei der Oscar-Verleihung in Los Angeles hat sich US-Rapper Eminem („Kamikaze“) über ein Treffen mit Popstar Elton John gefreut. „Ich habe heute Nacht meinen Onkel Elton bei den Oscars gesehen“, schrieb er auf Instagram und postete dazu ein Foto von sich und dem britischen Sänger.

📸 Instagram-Foto | „I got to see my Uncle Elton John tonight"

Elton John hatte seinem US-Kollegen vor Jahren dabei geholfen, von seiner Medikamentensucht loszukommen. „Ich habe ihm die letzten 18 Monate zur Seite gestanden, und er macht sich hervorragend“, hatte das People-Magazin vor rund zehn Jahren aus einem Interview des Briten zitiert.

Mit seinem Auftritt bei der diesjährigen Oscarverleihung am Sonntagabend (Ortszeit) überraschte Eminem im Dolby Theatre von Los Angeles: Der 47-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Marshall Bruce Mathers III heißt, sang auf der Bühne seinen Hit „Lose Yourself“, der 2003 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Elton John gewann in diesem Jahr seine zweite Trophäe für den besten Originalsong „(I‘m Gonna) Love Me Again“ aus dem Biopic „Rocketman“. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte