Kein normaler Alkotest mehr möglich: Unfalllenker hatte etwa fünf Promille

Einen „außerordentlich hohen Wert" ergab ein Vortest bei dem 24-jährigen Mann. Eine 68-jährige Frau wurde bei dem Zusammenstoß verletzt.

Ansfelden – Bei einem Auffahrunfall Montagnachmittag in Ansfelden (Bezirk Linz-Land) soll der Unfalllenker mit 5,24 Promille Alkohol am Steuer gesessen sein. Das berichteten mehrere Medien am Dienstag. Eine 68-jährige Frau wurde bei dem Zusammenstoß verletzt. Die Polizei bestätigte den kolportierten Promillewert nicht, dementierte ihn aber auch nicht.

Man verwies darauf, dass nur ein Vortest durchgeführt worden sei. Dieser habe einen „außerordentlich hohen Wert“ ergeben, sei aber nicht geeicht. Daher kommuniziere man das Ergebnis nicht. Einen genormten Alkomattest konnte der 24-Jährige aufgrund seines Zustands nicht machen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte