„Musik im Riesen" widmet sich Tiroler Komponisten Werner Pirchner

Am 13. Februar wäre der Tiroler 80 Jahre alt geworden. Bei der Konzertreihe in den Swarovski Kristallwelten und in Innsbruck werden mehrere Werke Pirchners gespielt.

Von 21. bis 24 Mai kling wieder "Musik im Riesen".
© Swarovski Kristallwelten

Wattens – Das Tiroler Kammermusikfestival „Musik im Riesen" in Innsbruck und in Wattens setzt anlässlich des 80. Geburtstages von Werner Pirchner mit der Musik des Tiroler Komponisten einen Schwerpunkt. Zwei der sechs Konzerte von 21. bis 24. Mai sowie ein Vorkonzert am 18. Mai sind Pirchners Werken gewidmet. Der 2001 verstorbene Komponist wäre am 13. Februar 80 Jahre alt geworden.

„Er war ein großartiger Jazzmusiker, ein faszinierender Komponist, ein Enfant terrible, ein gesellschaftlicher Aufrührer und Nachdenker, und das Ganze zusammen war das sogenannte Original Werner Pirchner. Er war jemand, der einfach wirklich musikalisch etwas zu sagen hatte, und das ist ganz selten", wurde Thomas Larcher, künstlerischer Leiter des Kammermusikfestivals, in einer Aussendung zitiert. Larcher selbst habe mit Pirchner eine enge Freundschaft und musikalische Verbindung gepflegt.

Eröffnungskonzert im Innsbrucker Haus der Musik

Werner Pirchner wäre heuer 80 Jahre alt geworden.
© Sepp Hofer

Im Eröffnungskonzert von „Musik im Riesen" am 21. Mai im Haus der Musik in Innsbruck dirigiert Kasper de Roo, ebenfalls ein Wegbegleiter Pirchners, das Ensemble Windkraft – Kapelle für Neue Musik und I Virtuosi Italiani. Gespielt wird die „Kammer-Symphonie - Soireé Tyrolienne PWV 16", die von Pirchner 1980 als Theatermusik zu einem Stück von Otto Grünmandl komponiert wurde. Ebenfalls zur Aufführung kommt die „Birthday-Serenade PWV 34".

Die bedeutende Rolle, die das Klaviertrio in Pirchners Schaffen spielte, wird bei „Musik im Riesen" in einer Matinee am 24. Mai gewürdigt. Das Eggner Trio spielte 2016 eine CD mit allen Klaviertrios von Werner Pirchner ein. Eines davon, nämlich „Wem gehört der Mensch ...? PWV 31" von 1988, setzt das Trio bei seinem Auftritt im Swarovski Business Building Brandtgut in Beziehung zu Werken von Bedrich Smetana, Haimo Wisser und Robert Schumann. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte