Nach Ausfall: App für Online-Banking der Bank Austria geht wieder

Beim Mobile Banking der Bank Austria gab es am Mittwoch massive Ausfälle. Die Anwendung funktionierte am Donnerstag wieder größtenteils.

Symbolfoto
© APA

Wien – Bei der Bank Austria ist bis Mittwochabend die neue Handy-App für mobiles Banking nach einem Update ausgefallen. Ein Login war für Kunden, die die neue Onlinebanking-App installiert haben, ebenso unmöglich wie ein Wechsel zur alten App. Ein Sprecher der Bank sagte Donnerstagvormittag, alle Anwendungen würden wieder klappen: "Heute früh gab es noch kleinere Probleme, aber sonst hat's funktioniert."

Insgesamt hat die Bank Austria nach eigenen Angaben rund 350.000 aktive Mobile Banking User. Wie viele Kunden, die für ihr Bankgeschäft die App der österreichischen UniCredit-Tochter nutzen, vom Ausfall betroffen waren, sagte die Bank heute weiter nicht. Es habe jene betroffen, die die neue App heruntergeladen haben. Wer ein automatisches Update zuließ, bei dem installierte sich die neue App automatisch.

📽 Video | Mobile Banking offline

Einzelne betroffene User haben am Donnerstagvormittag in Onlineforen beklagt, dass es offenbar noch immer und schon wieder Probleme gebe. Man erhalte nach wie vor Fehlermeldungen. Spätestens bei der Anmeldung des Geräts für den Mobile TAN erscheine die Meldung "Netzwerkfehler". Auch von der Hotline sei beschieden worden, dass derzeit noch an der Behebung gearbeitet, ärgerte sich ein User nach oftmaligen Versuchen. Andere berichteten, dass man heute wieder problemlos einsteigen könne.

Aus der Bank Austria hieß es auf Anfrage unter Berufung auf ein Update aus ihrer IT, dass alle Anwendungen funktionierten, wenn dann könne es nur auf individueller Ebene Probleme haken. (APA)


Kommentieren


Schlagworte