US-Behörde räumt ein: Corona-Schnelltest funktioniert nicht richtig

Bei einer Überprüfung in Laboren in mehreren US-Bundesstaaten hätten die Tests kein eindeutiges Ergebnis - also positiv oder negativ - erbracht.

Durch das neue Virus namens Covid-19 wurden weltweit bisher über 44.000 Menschen infiziert, die meisten von ihnen auf dem chinesischen Festland.
© NOEL CELIS

Washington – Ein US-Schnelltest zur Diagnose des Coronavirus, der bereits von 36 Ländern bestellt wurde, funktioniert nicht richtig. Das räumte am Mittwoch die US-Gesundheitsbehörde CDC ein, die den Test entwickelt hat.

Bei einer Überprüfung in Laboren in mehreren US-Bundesstaaten hätten die Tests kein eindeutiges Ergebnis - also positiv oder negativ - erbracht, sagte die CDC-Direktorin für Atemwegserkrankungen, Nancy Messonnier. Vermutlich funktioniere einer der drei Stoffe zum Nachweis des Virus nicht einheitlich.

Test soll binnen vier Stunden Diagnose liefern

Die CDC hatte in der vergangenen Woche damit begonnen, die Schnelltests an zertifizierte Labore in allen 50 US-Bundesstaaten zu schicken. Der Behörde zufolge haben 36 Länder den Test bestellt, der innerhalb von vier Stunden eine Diagnose liefern soll.

Durch das neue Virus namens Covid-19 wurden weltweit bisher über 44.000 Menschen infiziert, die meisten von ihnen auf dem chinesischen Festland. Der Erreger der Lungenkrankheit war zuerst im Dezember in der zentralchinesischen Stadt Wuhan aufgetreten. Seitdem starben mehr als 1100 Menschen und damit mehr als bei der Sars-Epidemie vor rund 17 Jahren. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte