Zweites Treffen bestätigt: Kurz wieder bei US-Präsident Donald Trump

Bereits im Februar 2019 war Österreichs Kanzler Sebastian Kurz in Washington. Wie nun US-Botschafter Trevor Traina gegenüber der TT exklusiv bestätigte, wird US-Präsident Donald Trump Kurz "in naher Zukunft" wieder im Weißen Haus empfangen.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz mit US-Präsident Donald Trump beim letzten Treffen im Vorjahr im Weißen Haus.
© APA

Von Floo Weißmann

Wien, Washington – Die diplomatischen Bemühungen um ein zweites Treffen zwischen Kanzler Sebastian Kurz und US-Präsident Donald Trump, über die die TT schon vorige Woche berichtete, hatten Erfolg. „Ich kann bestätigen: Ja, es wird in der nahen Zukunft ein Treffen zwischen dem Kanzler und dem Präsidenten geben“, sagte US-Botschafter Trevor Traina am Donnerstag der TT. Der genaue Termin ist noch nicht offiziell. Nach Angaben des Bundeskanzleramts ist der Besuch für Anfang März „vorgesehen".

📽 Video | Zweites Treffen fix: Kurz wieder bei Trump

Für ein kleines Land, das nicht der NATO angehört, gilt es als schwierig, beim Präsidenten der Supermacht vorgelassen zu werden. Kurz war erst im Februar 2019 im Weißen Haus – als erster österreichischer Kanzler seit 13 Jahren. Warum jetzt schon wieder? – „Ich scherze immer, dass ich zwei Jobs habe. Der eine ist, Washington daran zu erinnern, warum Österreich so wichtig ist. Und der andere ist, Österreicher daran zu erinnern, warum Österreich so wichtig ist“, sagt Traina.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte