Merz trifft Kramp-Karrenbauer am Dienstag zu CDU-Vorsitz

Die CDU-Chefin will die drei Anwärter auf ihre Nachfolge Friedrich Merz, Armin Laschet und Jens Spahn zu Einzelgesprächen treffen. Danach wird über die Prozedur entschieden.

Bei der letzten Wahl setzte sich Kramp-Karrenbauer (Mitte) noch gegen Friedrich Merz (l.) und Jens Spahn durch. Nun sind wieder beide potentielle Nachfolger.
© AFP

Berlin – Die deutsche CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer wird Friedrich Merz am Dienstag zum Gespräch über ihre Nachfolge und eine mögliche Kanzlerkandidatur treffen. Das verlautete am Montag aus Unionskreisen. Es wird damit gerechnet, dass die CDU-Chefin die beiden anderen potenziellen Kandidaten Armin Laschet und Jens Spahn in den Tagen danach, möglicherweise am Mittwoch, treffen wird.

Kramp-Karrenbauer hatte angekündigt, dass sie das Trio in dieser Woche zu Einzelgesprächen eingeladen habe. Sie will den Gremien der CDU dann am 24. Februar einen Vorschlag zum weiteren Verfahren bei der Personalauswahl machen. Beim Verzicht auf die Kanzlerkandidatur hatte sie gesagt, dass aus ihrer Sicht Parteivorsitz und Kanzlerposten beziehungsweise Kanzlerkandidatur wieder in eine Hand gehörten. CSU-Chef Markus Söder betonte am Montag, dass die CDU erst einen Parteivorsitzenden bestimmen sollte. Über die Kanzlerkandidatur könnten beide Schwesterparteien dann später reden, die CSU werde dabei mitbestimmen. (APA, Reuters)

📽 Video | Laschet geht politisch auf Distanz zu Merkel

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte