Haie müssen bei Znojmo wieder in den Fehervar-Modus schalten

Nach der 2:4-Heimniederlage starten die Innsbrucker Haie am Dienstag (18.30 Uhr) mit dem Rückspiel in Znojmo in die nächste Woche der Wahrheit.

Der Kapitän geht bei den Haien in der Quali-Runde wieder voraus – Tyler Spurgeon (r.) spielt auch um einen neuen Vertrag.
© Amir Beganovic

Von Alex Gruber

Innsbruck – „Wir hätten sie hinter uns lassen können“, seufzte Innsbrucks Headcoach Rob Pallin am Montag auf der Anreise nach Tschechien. Zu viele Chancen ließen die Haie beim 2:4 im Heimspiel am Sonntag aus, um mit dem möglichen vierten Sieg in Serie in der Qualifikations-Runde Znojmo sieben Punkte hinter sich zu lassen. Und mit der Niederlage steht die Uhr im Kampf um ein Play-off-Ticket quasi wieder auf Null.

„Wir müssen mehr Verkehr vor ihrem Tor machen“, fordert Pallin für das Rückspiel ein. Es wäre wünschenswert, könnten die Haie jene Leistung bestätigen, die sie vor fünf Tagen beim 3:1-Auswärtserfolg in Fehervar aufs Eis brachten. „Wir können das“, ist Pallin überzeugt. Die Müdigkeit in den Knochen sei zur Stunde eine Sache, die alle Teams trifft. Im Kopf müsse man aber hellwach bleiben.

„Wir brauchen ein großes Spiel in Znojmo“, weiß auch HCI-Kapitän Tyler Spurgeon. Im Kampf um Platz drei ginge es darum, wer bis zum Ende den Fokus und die volle Konzentration halte. Nach Znojmo kommt Fehervar (Freitag), am Sonntag geht’s dann nach Dornbirn weiter. Eine (Vor-)Entscheidung kann schon in dieser Woche fallen. „Wir werden aus den verbleibenden fünf Spielen sicher drei Siege brauchen“, rechnet Pallin vor einem weiteren Sechs-Punkte-Match hoch. Nach fünf Saisonniederlagen gegen Znjomo wäre der erste Sieg wirklich Gold wert.

EBEL - Spiele am Dienstag

Pick Round - 6. Runde

  • 19.15 Uhr: Vienna Capitals - HCB Südtirol
  • 19.15 Uhr: KAC - EC Red Bull Salzburg

Qualifikationsrunde - 6. Runde

  • 18.30 Uhr: HC Znojmo - HC TWK Innsbruck
  • 19.15 Uhr: VSV - EHC Black Wings Linz
  • 19.15 Uhr: Dornbirner EC - Fehervar AV19

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte