Exklusiv

Gut zu wissen: Das ist auf FinanzOnline beim Steuerausgleich zu beachten

Vor allem wegen des Familienbonus sind ab sofort einige Besonderheiten bei der Arbeitnehmerveranlagung zu berücksichtigen, mahnt die AK. In bestimmten Fällen ist die Vorberechnung sehr komplex. Zudem gibt es eine neue Eingabe-Maske.

Beim Lohnsteuerausgleich wird errechnet, ob im veranlagten Jahr zu viel Lohnsteuer bezahlt wurde. Ist dies der Fall, wird die Summe vom Finanzamt an den Antragsteller überwiesen. (Symbolfoto)
© Tobias Hase

Innsbruck – Millionen Arbeitnehmer werden in den kommenden Wochen ihren Lohnsteuerausgleich machen. Die Arbeiterkammer Niederösterreich mahnt dabei zur Vorsicht, denn vor allem für Bezieher des Familienbonus gilt es nun einige Besonderheiten zu berücksichtigen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte