Frau bei Zusammenstoß in Schlick 2000 verletzt: Snowboarder gesucht

Der Snowboarder fuhr nach dem Zusammenprall weiter, ohne seine Daten zu hinterlassen. Im Zillertal wurde ein 25-jähriger Skifahrer bei einem missglückten Sprung schwer verletzt.

Symbolbild.
© Parigger

Fulpmes, Rohrberg – Nach einem Zusammenstoß zweier Snowboarder am Mittwoch im Skigebiet Schlick 2000 sucht die Polizei nach einem der Beteiligten. Eine 43-jährige Snowboarderin wollte gegen 12.30 Uhr auf der blauen Piste Nr. 1 einer vor ihr fahrenden Skifahrerin ausweichen. Dabei prallte sie mit dem derzeit noch unbekannten Snowboarder zusammen und stürzte. Die Frau erlitt Prellungen am Rücken und am Hals.

Der Unbekannte erkundigte sich zwar noch nach dem Befinden der 43-Jährigen, fuhr dann aber mit seinen zwei Begleitern (ein Mann und eine Frau) weiter, ohne seine Daten zu hinterlassen. Die Polizei Fulpmes (Tel. 059133 / 7112) bittet um zweckdienliche Hinweise zum Unfall bzw. zum unbekannten Snowboarder.

Personenbeschreibung

Beim Gesuchten handelt es sich laut Polizei vermutlich um einen Deutschen names Uwe. Der Mann wird als ca. 50 bis 55 Jahre alt und etwa 190 cm groß beschrieben und trägt einen grauen Oberlippenbart. Der Unbekannte trug zum Unfallzeitpunkt einen silbernen Skihelm mit Klappvisier und eine silbern umrandete Sonnenbrille.

Skifahrer bei Sprung im Zillertal schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein Skifahrer am Mittwoch bei einem Sprung im Skigebiet Zillertal Arena. Der 25-Jährige sprang im Actionpark über eine Schanze in einen Luftpolster, geriet dabei in Rückenlage und landete mit dem Genick auf dem Polster. Er erlitt schwere Verletzungen im Bereich der Brustwirbelsäule. Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Schwaz geflogen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte