„Wunderlenkrad" von Mercedes soll ab der Saison 2021 verboten werden

Das DAS-Lenkrad war das große Thema an den ersten drei Tagen der Testfahrten in Barcelona. Es dürfte aber schon bald wieder Geschichte sein.

Lewis Hamilton und Mercedes hatten eine technische Überraschung für die Konkurrenz parat.
© LLUIS GENE

Barcelona – Das neue „Wunderlenkrad“ von Mercedes wird ab 2021 in der Formel 1 eher nicht mehr erlaubt sein. Das ergibt sich aus einer Präzisierung im Reglement für das nächste Jahr. Mit dem Dual-Axis-Steering (DAS) kann der Pilot durch Schieben und Ziehen des Lenkrades die Spur der Vorderräder während der Fahrt verstellen. Ab 2021 darf das Lenkrad wieder ausschließlich links-rechts gedreht werden.

Das DAS-Lenkrad war das große Thema an den ersten drei Tagen der Testfahrten in Barcelona. Mercedes hat die vergangenen sechs Weltmeisterschaften gewonnen und erhofft sich von dem neuartigen Lenksystem, mit dem angeblich das Abkühlen der Reifen auf den Geraden verhindert werden kann, Vorteile für die am 15. April in Australien beginnende Saison 2020. Lewis Hamilton kann dabei mit seinem 7. WM-Titel zu Rekord-Champion Michael Schumacher aufschließen. Kommende Woche können die Teams weitere drei Tage in Spanien üben.


Kommentieren


Schlagworte