12-Jähriger verlor beim Holzspalten mit seinem Vater in Erl drei Finger

Während sein Vater die Holzspaltmaschine bediente, hielt der Bub das Brennholz in der Hand. Dabei geriet er mit seiner linken Hand unter den Spaltkeil.

Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Erl – In die Unfallklinik nach Murnau in Deutschland musste Samstagmittag ein 12-Jähriger geflogen werden, der sich beim Holzspalten mit seinem Vater in Erl drei Finger abgetrennt hat. Während der 42 Jahre alte Vater die Holzspaltmaschine bediente, hielt sein Sohn das Brennholz in der Hand. Dabei geriet er mit seiner linken Hand unter den Spaltkeil und quetschte sich drei Finger ein. Wie die Polizei berichtet, trug der 12-Jährige Arbeitshandschuhe. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte