LA Clippers kassierten dritte Niederlage in Folge

Miami Heat spielte gegen die Cleveland Cavaliers die beste Spielhälfte der Clubgeschichte. Stephen Curry von den Golden State Warriors gab bekannt, dass er sein Comeback am 1. März geben wird.

Stephen Curry kündigte sein Comeback an.
© mago

Los Angeles – Die Los Angeles Clippers haben am Samstag ihre dritte Niederlage in der National Basketball Association (NBA) in Folge kassiert. Gegen die Sacramento Kings setzte es trotz 31 von Kawhi Leonard erzielten Punkten daheim ein 103:112, Paul George fehlte den Gastgebern verletzungsbedingt. Beim 120:110-Sieg der Houston Rockets bei Utah Jazz kamen James Harden und Russell Westbrook auf 38 bzw. 31 Punkte.

Die beste Spielhälfte der Clubgeschichte spielte Miami Heat beim 124:105 daheim gegen die Cleveland Cavaliers, lagen sie doch zur Pause bereits 82:52 voran. Miamis bisherige Bestleistung war nicht einmal drei Wochen alt, beim Sieg gegen die Philadelphia 76ers hatten sie da in der zweiten Hälfte 81 Punkte erzielt. Diesmal kassierten die 76ers ein 98:119 bei den Milwaukee Bucks, bei denen Giannis Antetokounmpo auf 31 Punkte, 17 Assists und 8 Assists gekommen ist.

Stephen Curry von den Golden State Warriors gab indes bekannt, dass er sein Comeback am 1. März geben wird. Curry hatte sich Ende Oktober die linke Hand gebrochen. Am Samstag absolvierte er nun sein erstes Trainingsspiel mit der Mannschaft nach seiner Zwangspause. Gegner der Warriors am 1. März werden daheim die Washington Wiizards sein. (APA/Reuters)

NBA-Ergebnisse Samstag

Los Angeles Clippers - Sacramento Kings 103:112

Charlotte Hornets - Brooklyn Nets 86:115

Atlanta Hawks - Dallas Mavericks 111:107

Miami Heat - Cleveland Cavaliers 124:105

Chicago Bulls - Phoenix Suns 104:112

Milwaukee Bucks - Philadelphia 76ers 119:98

Utah Jazz - Houston Rockets 110:120


Kommentieren


Schlagworte