Als erste Frau: Billie Eilish (18) stürmt mit Bond-Song an die Spitze der Charts

Sam Smith schaffte mit seinem Titelsong zum James-Bond-Film 2015 den Sprung an die Chartspitze. Einer Frau bleibt dieses Kunststück lange verwehrt – bis die erst 18-Jährige Billie Eilish für „No Time To Die" zum Mikrofon greift.

Grammypreisträgerin Billie Eilish.
© AFP

London – Dieses Kunststück gelang vor ihr noch keiner: Billie Eilish thront als erste Frau mit einem Bond-Song auf Platz eins der Charts in Großbritannien. Wie die Daily Mail berichtet, konnte die Sängerin mit „No Time To Die" bereits in der ersten Woche 90.000 Platten verkaufen und 10,6 Millionen Streams erzielen. Damit ließ sie den R&B-Sänger The Weeknd mit seiner Single „Blinding Lights" hinter sich.

Eilishs Rekord wird auch durch einen anderen Seltenheitswert unterstrichen. Erst zum zweiten Mal schaffte es generell ein Bond-Song an die Spitze der UK-Charts. Sam Smiths („The Thrill Of It All") Stück „Writings On The Wall" stand 2015 ganz vorne.

„Skyfall" von Adele verpasste 2012 ganz knapp die Spitzenposition, ebenso wie „A View To A Kill" von Duran Duran im Jahr 1995. Bei Pop-Queen Madonna reichte es mit „Die Another Day" 2002 nur zu Platz drei. (spot)

🎥 Video | Billie Eilish – No TIme To Die

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte