Ungeduldiger Autofahrer versetzte 17-Jährigem Faustschlag ins Gesicht

Der Jugendliche hatte den Autolenker durch seine Fahrweise zur Weißglut getrieben. Nachdem er ihn überholte, hielt er an und ging erst seine Mutter an, ehe er dem 17-Jährigen ins Gesicht schlug.

(Symbolbild)
© pixabay

Bregenz – Ein ungeduldiger Autofahrer hat am Samstag in Schruns (Montafon) einen 17-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der jugendliche Autolenker hatte zuvor auf einer schmalen Straße immer wieder gebremst und damit seinen Hintermann offenbar zur Weißglut getrieben. Er nötigte den 17-Jährigen anzuhalten, worauf es zu einer Auseinandersetzung mit dem Burschen und seiner 52-jährigen Mutter kam.

Der junge Mann aus Deutschland fuhr am späten Samstagnachmittag mit seiner Mutter auf dem Beifahrersitz auf der schmalen Gargellenerstraße (L192) in Richtung Schruns. Weil er oft die Geschwindigkeit verringerte, wurde er vom nachkommenden Autofahrer durch nahes Auffahren und Hupen bedrängt.

In Schruns schließlich überholte der Mann den 17-Jährigen und zwang ihn zum Anhalten. Als er in weiterer Folge ausstieg und die Fahrertüre des anderen Pkw aufreißen wollte, schaltete sich die Mutter ein. Daraufhin packte der Unbekannte die 52-Jährige am Kragen. Der 17-Jährige wollte seiner Mutter zu Hilfe eilen und bekam ohne Vorwarnung einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend fuhr der Mann davon. (APA)


Kommentieren


Schlagworte