„Dieser Mann war ein Engel": Courtney Love erinnert sich an Kurt Cobain

Mehr als 25 Jahre sind seit dem Suizid von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain vergangen. Doch in den Herzen vieler Fans lebt er weiter. Auch seine Witwe Courtney Love denkt noch immer an ihn zurück, wie sie nun in einer emotionalen Nachricht zum 28. Hochzeitstag verdeutlicht.

Courtney Love war mit Kurt Cobain verheiratet. Sie heirateten 1992.
© Instagram/CourtneyLove

Los Angeles – Jung, unbeschwert und bis über beide Ohren verliebt: So sahen Nirvana-Frontmann Kurt Cobain (1967-1994) und Rocksängerin Courtney Love am Tag ihrer Hochzeit im Jahr 1992 aus. Zum 28. Hochzeitstag hat Love ihres verstorbenen Ehemanns mit einem emotionalen Post auf Instagram gedacht und ein Hochzeitsfoto der beiden veröffentlicht.

Es zeigt das junge Paar auf Hawaii, am Strand von Waikiki. Cobain trägt ein Hemd im Karomuster, das ein bisschen an einen Schlafanzug erinnert. Seine Braut hat er untergehakt, im anderen Arm hält er einen riesigen Blumenstrauß aus rosafarbenen und weißen Orchideen, auf den Lippen ein breites Grinsen.

Ihr sei damals vor lauter Liebe beinahe schwindlig gewesen und sie hätte genau gewusst, wie glücklich sie sich schätzen konnte, erinnert sich Love: „Dieser Mann war ein Engel."

„Der dunkelste Scheiß"

Nur zwei Hochzeitstage durfte Love mit dem Vater ihrer gemeinsamen Tochter, der heute 27-jährigen Frances Bean, verbringen. 1994 nahm sich Cobain im Alter von 27 Jahren das Leben. „Es gab viele Momente in den letzten 28 Jahren, die qualvoll, chaotisch, aber auch aufmunternd waren", gesteht Love, die seit ihrer Jugend mit einer Suchterkrankung zu kämpfen hat. „Das in der Öffentlichkeit durchstehen zu müssen, ist der dunkelste Scheiß, den man sich vorstellen kann", schreibt die Rocksängerin.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Dass sie immer noch da sei, habe sie nicht zuletzt ihrem Umfeld zu verdanken: „Heute Abend habe ich mit meinem Sponsor gesprochen, habe eine Kerze angezündet, meditiert, bin mit meinem Hund spazieren gegangen, habe Sushi mit meiner besten Freundin gegessen", erzählt die Witwe. Aber auch Cobains „wunderbare göttliche Präsenz" habe ihr Kraft gegeben. „Verdammt, ich sehe ihn vor mir am Ufer stehen, wie er in der freien Welt vor sich hin rockt. Mein Ehemann." (spot)

Hier finden Sie Hilfe

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizidgedanken betroffen sind, finden Sie hier Hilfe:

Die Telefonseelsorge ist unter 142 kostenfrei rund um die Uhr jeden Tag erreichbar. Die Beratung ist vertraulich. Mail- und Chatberatung: onlineberatung-telefonseelsorge.at

Rat auf Draht: kostenloser Notruf für Kinder und Jugendliche, Tel. 147 (ohne Vorwahl) rund um die Uhr, rataufdraht.at

Pro mente: promente-tirol.at

Psychiatrische Ambulanz der Innsbrucker Klinik: Tel. +43 (0)50 504 23648

Notaufnahme des MZA, Anichstraße 35, Innsbruck, Tel. +43 (0)50 427 057

Psychosozialer Dienst in Hall in Tirol: psptirol.org, Tel. +43 (0)52 2354 9 11

Kriseninterventionsdienst des Roten Kreuzes: Notruf 144


Kommentieren


Schlagworte