Nur Sachschaden: Unfall auf Fernpassstraße in Biberwier endete glimpflich

Eine 18-Jährige geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Lkw. Beide Fahrzeuge sowie eine Notrufsäule wurden beschädigt, die Lenker blieben unverletzt.

Symbolbild.
© ZOOM-TIROL

Biberwier – Glimpflich endete ein Unfall am Mittwochvormittag in Biberwier. Ein 18-jährige Deutsche war gegen 9 Uhr auf der Fernpassstraße aus Reutte kommend in Richtung Fernpass unterwegs, als sie in einer Rechtskurve kurz vom dem Lermooser Tunnel auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte die Lenkerin mit einem entgegenkommenden Lkw.

Am Wagen der jungen Frau entstand Totalschaden. Am Lkw wurde der Treibstoffbehälter beschädigt, wodurch der gesamte Treibstoff auslief. Auch eine Notrufsäule wurde durch den Aufprall komplett zerstört, berichtet die Polizei. Mit einem Schrecken kamen die beiden Lenker davon. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte