Vertical Up: Palzer war der Schnellste auf der Streif

Ein Lichtermeer am Samstagabend: 1000 Läufer stellten sich in Kitzbühel dem Vertical Up.
© Werlberger

Die Streif gilt als schwierigste Abfahrt im Ski-Weltcup – einmal im Jahr zeigen die Läufer, dass sie im Winter auch bergauf ihre Krallen zeigt. Davon durften sich gestern beim 10. Vertical Up fast 1000 Starter selbst überzeugen. Am schnellsten bewältigte Anton Palzer (GER) in 31:20 Minuten die 3,3 Kilometer (860 Hm). Er gewann vor Olympiasieger Christian Hoffmann (31:24). Schnellste Dame war Victoria Kreuzer (SUI/36:53) vor der Osttirolerin Susanne Mair. (rost)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte