Schwere Kopfverletzungen: Zimmerer stürzte in Walchsee auf Betonboden

Der Dachbalken, auf dem der 24-Jährige stand, gab nach. Der Sturz wurde vom Sicherungsseil nicht abgefangen, der Arbeiter musste in die Klinik geflogen werden.

Symbolbild.
© TT/Thomas Böhm

Walchsee – Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es Mittwochmittag in Walchsee. Ein 24-Jähriger war mit Zimmereiarbeiten auf einem Hausdach beschäftigt, dabei stand er auf einem am Giebel befestigten Dachbalken und war mittels Seil gesichert. Plötzlich gab der Balken nach und senkte sich ab, woraufhin der junge Mann herunterstürzte. Zuerst prallte er auf eine Schaltafel am Kamin, dann fiel er knapp vier Meter auf den Betonboden. Der Sturz wurde vom Seil nicht abgefangen, berichtet die Polizei. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Österreicher in die Klinik Innsbruck geflogen.


Kommentieren


Schlagworte