Bauer in Ellmau von Rindern niedergetrampelt: Schwer verletzt

Als der 70-Jährige die Rinder allein in einen Anhänger treiben wollte, änderten sie plötzlich die Richtung und liefen auf ihn zu.

(Symbolbild)
© ZOOM-TIROL

Ellmau – Ein 70-jähriger Bauer ist am Donnerstagnachmittag in Ellmau von seinen Rindern umgestoßen und niedergetrampelt worden. Der Altbauer wollte gegen 15.50 Uhr die Tuxer Rinder aus dem Stall in den Lkw eines Viehhändlers treiben. Die Tiere änderten aber plötzlich die Richtung und bewegten sich auf den Mann zu, wie die Polizei berichtet.

Der 70-Jährige wurde schwer verletzt. Er musste mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden. (TT.com)


Schlagworte