Massiv überladen: Lkw war bei Kontrolle in Nauders um 11.600 Kilo zu schwer

Die Antriebsachse des Sattelzuges war um 2564 Kilo überladen. Dem Lenker aus Vorarlberg wurde die Weiterfahrt untersagt.

Der Bundesstraßen-Grenzübergang in Nauders-Reschenpass.
© APA/Expa/Groder

Nauders – Mit einer massiven Überladung zog die Polizei bei der Lkw-Kontrollstelle in Nauders in der Nacht auf Samstag einen Sattelschlepper aus dem Verkehr: Wie die Kontrolle gegen 4.07 Uhr ergab, war das Schwerfahrzeug deutlich überladen: Anstelle der erlaubten 40.000 Kilogramm wurde ein tatsächliches Gesamtgewicht von 51.600 Kilogramm festgestellt, was einer Überladung von 29 Prozent entspricht.

Die Antriebsachse des Sattelzugfahrzeuges war um 2564 kg (22,30 Prozent) überladen. Dem 58-jährigen Lenker aus Vorarlberg wurde die Weiterfahrt untersagt. Entsprechende Anzeigen an die zuständigen Behörden folgen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte