Taxilenker bremste in Wien Räuber aus

Durch eine Vollbremsung überraschte ein Wiener Taxler einen, mit einem Messer bewaffneten Täter. Anschließend warf er den Mann aus seinem Wagen und setzte sein Schicht fort. Erst danach ging er zur Polizei.

Symbolfoto
© APA

Wien - Ein ziemlich taffer Taxilenker hat in der Nacht auf Freitag im wahrsten Sinn des Wortes einen Räuber "ausgebremst". Laut einem Sprecher der Wiener Polizei hatte der Fahrer eines Sammeltaxis den versuchten Überfall erst gegen 3.30 Uhr, am Ende seiner Schicht angezeigt. Den Aussagen des Taxlers zufolge sei er einige Stunden vorher zum Quellenplatz in Wien Favoriten beordert worden, wo der Täter in den Wagen stieg.

Plötzlich zückte der Unbekannte ein Taschenmesser und forderte Geld. Der Sprecher zufolge machte der Lenker allerdings eine Vollbremsung, wodurch der Räuber gegen den Beifahrersitz krachte. Das nutzte der Taxler, packte seinen Widersacher und warf ihn einfach aus dem Wagen. Der Unbekannte flüchtete, der Fahrer setzte seine Schicht fort. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte