Ungebremster Aufprall: Ein Verletzter bei Auffahrunfall in Stams

Ein 29-jähriger Autofahrer prallte auf der Inntalautobahn auf das Heck eines vor ihm fahrenden VW-Busses. Dessen Lenker wurde bei der Kollision verletzt.

Symbolfoto
© Thomas Murauer

Stams – Einen Verletzten hat ein Auffahrunfall am Sonntag in den frühen Morgenstunden gefordert. Gegen 5.30 Uhr fuhr ein 29-Jähriger mit seinem Auto auf der Inntalautobahn (A12) von Imst in Richtung Innsbruck. Vor ihm war ein 52-Jähriger mit seinem vollbeladenen VW-Bus unterwegs. In Stams fuhr der 29-Jährige aus unbekannter Ursache ungebremst auf den vor ihm fahrenden Bus auf.

Durch die Wucht des Aufpralls kam der Bus des 52-Jährigen ins Schleudern und wurde von der Straße auf die angrenzende Böschung katapultiert. Dabei wurde die Heckklappe aufgerissen und sämtliche mitgeführten Gegenstände wurden auf rund 100 Meter quer über die gesamte Fahrbahn verstreut. Der Wagen des 29-Jährigen geriet ebenfalls ins Schleudern und kam auf dem rechten Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Während der 52-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden musste, blieb der 29-Jährige unverletzt. Die Autobahn war im Bereich der Unfallstelle für rund 30 Minuten komplett gesperrt. Die beiden schwer beschädigten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte