Transparent gegen Nehammer sorgte für Spielunterbrechung im Tivoli

Dieses Spruchband auf der Nordtribüne war für den Referee Grund für die Unterbrechung.
© gepa

Die Wacker-Fans auf der Nordtribün­e sorgten gestern für eine Premiere: Erstmals kam es im österreichischen Ligafußballs wegen eines Transparentes zu einer Spielunterbrechung. Schiedsrichter Thomas Fröhlacher pfiff das Spiel in der ersten Halbzeit ab und verlangte via Stadionsprecher, dass das aufgezogene Spruchband entfernt werden müsse. „Nehammer Mörder“ war auf dem Transparent der „Verrückten Köpfe“ zu lesen. Offenbar Kritik am österreichischen Innenminister zur humanitären Krise an der türkisch-griechischen Grenze. Im Tivoli nicht nur von der Wortwahl völlig deplatziert. (w.m.)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte