Auch der zweite Platz macht Kufsteins Eishockey-Cracks stolz

Der Kufsteiner Kapitän Robert Schopf und seine Mitstreiter mussten mit dem Vizemeistertitel vorliebnehmen.
© Bildagentur Muehlanger

Die rund 700 Zuschauer kamen beim entscheidenden vierten Spiel der Finalserie der Eishockey-Landesliga am Freitagabend in der Kufsteiner Eisarena voll auf ihre Kosten: „Wir haben ein 0:2 aufgeholt und Hohenems teilweise an die Wand gespielt“, trauerte Kufsteins Obmann Gerhard Wilhelm einem durchaus möglichen Sieg hinterher. So musste man sich nach einem 2:3 im Shootout mit dem Vizemeistertitel begnügen. Gegen die favorisierten und gut besetzten Emser keine Schande: „Mit der Saison kann man zufrieden sein.“ Nachsatz mit einem Augenzwinkern: „Und im Grunde sind wir ja trotzdem Tiroler Meister geworden.“ (a.m.)

Hohenems durfte über den Landesligatitel jubeln.
© Bildagentur Muehlanger

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte