Plus

Backen, quizzen, sporteln oder ausmisten: So wird es im Lockdown nicht fad

Sich beim Kabarett schieflachen, durch virtuelle Museen flanieren, Quiz-Champion werden, Koch- und Backrezepte ausprobieren oder neue Tanzschritte lernen – all das geht auch, ohne das Haus zu verlassen. Wie man dem Lagerkoller in den eigenen vier Wänden vorbeugt, erfahren Sie hier:

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Plötzlich wieder sehr viel Zeit allein daheim oder mit der Familie? Der Lockdown stellt viele Tirolerinnen und Tiroler nun vor die Frage: Wie strukturieren wir unseren Tag zuhause? Was können wir tun, wenn alle gewohnten Wege und Orte wegfallen? Wenn den Kindern die Freunde fehlen und den Erwachsenen ihr Sport? Diese Tipps machen Laune und helfen, die Zeit daheim mit Leben zu füllen:


🤔 Rate- und Rätselspaß auf TT.com

Damit wird einem garantiert nicht fad. Bei unseren Schlagzeilen-Rätseln, muss mit gekonnt eingesetzten Buchstaben, der Titel eines Artikels der Tiroler Tageszeitung erraten werden. Wer lieber sein Wissen testet, der kann sich in unserem Quiz-Dossier die Zeit vertrieben – bis der Kopf raucht. Versuchen Sie es aus! Das erwartet Sie unter anderem:

🧼 Den Kühlschrank (richtig) reinigen

Wo haben rohe und wo gekochte Speisen ihren optimalen Platz im Kühlschrank? Was soll man in die Tür stellen? Und wie ist das mit Tomaten und Zitronen – kühlen oder nicht? Beim Einräumen des Kühlschranks gibt es einiges zu beachten. Wir verraten, wie Sie es richtig machen – und wie das Putzen leicht von der Hand geht. 👉 Zu den „Gut zu wissen"-Tipps

© iStockphoto

🎿 Die Skier auspacken und ab auf die Piste

Nordkette, Kühtai, Ischgl, Kitzbühel und einige weitere Tiroler Skigebiete öffnen trotz Lockdown ihre Lifte und Pisten. Manche starten gleich voll durch, andere vorerst im Wochenendbetrieb. Wir haben einen aktuellen Überblick für euch, wo Wintersportler schon bald auf ihre Kosten kommen – und wo es noch etwas länger dauert. 👉 Zur Übersicht

Zahlreiche Tiroler Skigebiete öffnen im Lockdown.
© TVB Paznaun - Ischgl

😂 Mit Humor durch den Lockdown-Advent

„Wem die Scheiße bis zum Hals steht, der soll den Kopf nicht hängen lassen" unter diesem Motto wird Markus Koschuh mit „KACK" den ganzen Advent über täglich online gehen. KACK ist der „Advent-Corona-Kalender" des Tiroler Kabarettisten und wird lockdown- und coronakompatible Bauernregeln zum Besten geben. Kurz & knackig, ganz wie es Bauernregeln so an sich haben.


Kommentieren


Schlagworte