Zigarettenstummel entfachten Brand einer Dachterrasse in Wilten

Unachtsam entsorgte Zigarettenstummel haben am Dienstagnachmittag für einen Brand in Wilten gesorgt. Drei Polizisten konnten vor Eintreffen der Feuerwehr noch Schlimmeres verhindern.

(Symbolfoto)
© LUKAS HUTER

Innsbruck – Der Brand einer Dachterrasse hat am Dienstagnachmittag zu einem Einsatz der Feuerwehr in Wilten geführt. Die die Polizei berichtet, brach der Brand am späten Nachmittag aus. Der Zugang zum Dach war jedoch versperrt. Drei Polizisten konnten noch vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr über eine Feuerleiter die Dachterrasse erreichen und mit Feuerlöschern des Hauses ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindern. Später traf die Berufsfeuerwehr ein, die den Brand endgültig löschte.

Ermittlungen ergaben, dass Zigarettenstummel aus einem Glas auf den Boden geweht wurden und Holzbänke und Paletten in Brand setzten. Das Feuer breitete sich von dort auf die südseitige Fassade des Stiegenhauses aus.

Wie hoch der Schaden ist, ist nicht bekannt. Zwei Österreicher (21) wurden wegen Verdachtes eines Fahrlässigkeitsdeliktes angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte