Von Kitzbühel bis Reutte: So helfen sich Tiroler in Corona-Zeiten

Gerade für ältere und gefährdete Menschen, die alleine leben, kann die Versorgung zur Herausforderung werden. Nachbarschaftshilfe kann hier Abhilfe leisten. Auch für die Kinderbetreuung gibt es bereits Aktionen, ebenso helfen sich Tierhalter gegenseitig aus. Was in den Tiroler Bezirken auf die Beine gestellt wurde, lesen Sie hier:

(Symbolbild)
© iStock

Innsbruck – Der Zusammenhalt in der Bevölkerung ist in Zeiten wie diesen besonders wichtig. Allerdings sollte es beim sprichwörtlichen Zusammenhalt bleiben, denn man soll mit so wenigen Menschen in Kontakt kommen, wie möglich. Trotzdem schaffen es die Menschen in Tirol, sich gegenseitig zu helfen – sich etwa mit Spielen zu versorgen, Risikogruppen beim Einkaufen zu unterstützen oder Tierliebhabern beim Gassi gehen auszuhelfen. Einen Überblick über die Hilfsaktionen in den Tiroler Bezirken gibt es hier:

Tirolweite Aktionen

📻 Facebook-Gruppe "Zsammhaltn Tirol"

Life Radio Tirol hat die Facebook-Gruppe "Zsammhaltn Tirol" gegründet, in der Leute ihre Unterstützung anbieten und welche bekommen können. "Auch wenn ihr einfach nur nette Worte austauschen wollt, seid ihr herzlich willkommen", heißt es in der Beschreibung.

💡 Weiterlernen trotz Corona

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Schülerinnen und Schüler haben keinen Unterricht, Studierende haben keine Vorlesungen. Voneinander könnten diese beiden Gruppen in Corona-Zeiten profitieren. Die kostenlose Lernplattform weiterlernen bringt sie zusammen. Unter dem Motto "Lernen trotz Krise. Schüler_innen fragen, Studierende antworten" junge Menschen, die helfen wollen und Hilfe brauchen. Zwar ist weiterlernen keine Tiroler Initiative, mitmachen können aber alle.

📽 Video | Hier wird das Konzept von weiterlernen.org erklärt:

🗂️ Webseite sammelt Hilfsangebote und Gesuche

Bei der großen Hilfsbereitschaft, die es im Land gibt, kann es schwer sein, den Überblick zu behalten. Eine Übersicht mit Filterfunktion für einzelne Tiroler Gemeindegebiete gibt es auf der Webseite ueberall.helfen. Die Seite sammelt Hilfsangebote in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz. Melden können sich aber auch Personen, die Hilfe suchen. Finanziert und aufgebaut wurde das Projekt von der Kreativagentur ueberall.

Die neue Plattform bringt Hilfsangebote und Gesuche zusammen

Ziel ist es, Hilfsangebote und Gesuche auf einem Kanal zu sammeln, sodass die Kommunikation in der für uns alle sehr herausfordernden Zeit verbessert werden kann. Bitte helfen auch Sie mit und tragen Sie Ihren Teil für mehr Solidarität innerhalb unserer Gesellschaft bei. Die Nutzung der Plattform ist kostenlos, sei es für Inserate als auch für Hilfesuchende.

Hier geht's zur Webseite.

🙋‍♀️ Online Frauenberatung Tirol bietet rasche Unterstützung in Krisensituationen

Berufliche Unsicherheiten, zusätzliche Herausforderungen und kaum Ausweichmöglichkeiten bei gesteigerten Aggressionen innerhalb der Familie – die derzeitige Quarantäne setzt insbesondere Frauen einem erhöhten Druck aus. Die Online Frauenberatung Tirol bietet unkomplizierte, anonyme Unterstützung in sämtlichen herausfordernden Situationen, die nun vermehrt auftreten können.

Egal ob es sich um Partnerschaft und Familie, finanzielle Sorgen, Gewalt, Einsamkeit oder andere Themen handelt – wir bieten unter online-frauenberatung.at eine Möglichkeit, von Zuhause, auch via Smartphone, anonym und rasch Unterstützung zu erhalten.
Nora Resch, Koordinatorin der Online Frauenberatung Tirol

Durchgeführt werden die Beratungen von erfahrenen, spezifisch ausgebildeten Beraterinnen bei Frauen im Brennpunkt. Das Angebot, welches vom Land Tirol finanziert wird, existiert seit mehreren Jahren und bietet absolute Anonymität über ein datensicheres System. Beratungen können auch von nicht direkt betroffenen Angehörigen in Anspruch genommen werden.

❗ In akuten Krisen wenden Sie sich umgehend an die Telefonseelsorge mit der Telefonnummer 142 oder an die Frauenhelpline gegen Gewalt mit der Telefonnummer 0800/ 222 555.

Themen, denen sich die Online-Beratung annimmti sind etwa Partnerschaft, Familie, Finanzielles, Gewalt, Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und vieles mehr.
© Frauen im Brennpunkt

🚀 Facebookgruppe Nachbarschaftshilfe Tirol

Die Facebookgruppe mit der Aktion Corona Nachbarschaftshilfe Tirol – Wir unterstützen euch! ist in den vergangenen Wochen auf über 3800 Mitglieder gewachsen. In einem Online-Formular kann man ausfüllen, was man tun kann, wie mobil man ist und für welches Einsatzgebiet man in Tirol bereit steht. Mögliche Hilfestellungen sind:

🛍️ Einkaufen gehen und Erledigungen machen

👭 Menschen Beistand leisten (je nach Übertragungsrisiko)

👨‍👧 Kinderbetreuung (je nach Übertragungsrisiko)

Unter den hunderten Personen, die sich bereits gemeldet haben sind etwa eine Hebamme und Personen, die anderen mit psychologischer Hilfe beistehen wollen. Auch ein Handy-Experte habe sich gemeldet. Er bietet seine Hilfe an, wenn Probleme mit dem Telefon aufkommen.

Corona Nachbarschaftshilfe Tirol

➡️ Viele Menschen haben wegen des Coronavirus und der damit verbundenen Einschränkung des sozialen Lebens gerade zusätzliche Zeitressourcen, die sie sinnvoll einsetzen wollen.

➡️ Gleichzeitig gibt es viele Risikogruppen, v.a. ältere Menschen, die nicht mehr sicher aus dem Haus können, um Erledigungen zu machen oder einzukaufen.

Diese Aktion solle diese beiden Gruppen in Tirol zusammenbringen, um einander zu unterstützen.

🚪 Kontaktdaten dem Nachbarn vor die Tür legen

Alle, die nicht zur Corona-Risikogruppe gehören und ihren Nachbarn unter die Arme greifen wollen, können das auch schriftlich mitteilen. Life Radio Tirol hat eine Druckvorlage für "Nachbarn helfen Nachbarn" vorbereitet. Auf den Zettel kann man Telefonnummer und Name schreiben und ihn den Nachbarn vor die Tür legen. Life Radio hat die Aktion in Wien gesehen und für Tirol aufgegriffen.

🐶 Tierliebhaber helfen sich gegenseitig

Auch der Verein Tierrettung Tirol hat eine Facebookgruppe („Nachbarschaftshilfe für Tiere in Tirol") ins Leben gerufen, der nach zwei Tagen bereits mehr als 1400 Menschen angehören. Hier können sich Tierbesitzer austauschen, die sich fragen, was mit ihren Vierbeinern geschieht, wenn sie selbst das Haus nicht mehr verlassen dürfen. Dabei geht es explizit nicht nur um Hunde, heißt es in der Beschreibung, sondern auch um Pferde, Kühe und andere. Zum einen können sich Hilfsbereite in der Gruppe melden, um ihre Unterstützung anzubieten. Andererseits bietet es Betroffenen die Möglichkeit, um Hilfe zu bitten – auch anonym: Auf Wunsch teilen die Administratoren nur die wichtigsten Eckdaten in der Gruppe und stellen dann einen Kontakt her.

Hilferuf auch anonym möglich

Menschen, die mit dem Corona-Virus direkt betroffen sind können hier Hilfe finden. Wir wissen, dass es für Betroffene jedoch sehr unangenehm ist, sich irgendwo zu melden. Daher kann eine Suche auch anonym geschaltet werden indem man einfach uns einen Hilferuf schickt und wir teilen dann nur wirklich relevante Daten und stellen den Kontakt her. Wir stehen quasi Vermittlungshilfe ein.

👉 Hier geht's zur Facebookgruppe Nachbarschaftshilfe für Tiere in Tirol

💗 Österreichweite Hotline der Caritas

Die Caritas eine österreichweite Hotline für Menschen gestartet, die durch die Corona-Pandemie in eine akute Notlage geraten sind. Angesprochen werden damit laut Aussendung Menschen, "die nun nicht wissen, wie sie ihre Lebensmittel oder die nächste Miete bezahlen sollen oder die schlichtweg jemanden brauchen, der ihnen zuhört".

Ein Team von Freiwilligen steht dafür von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0517/76300 bereit. Die Hotline ist an verschiedene Hilfsangebote der Caritas angedockt, darunter die 36 bestehenden Sozialberatungsstellen in ganz Österreich. Anruferinnen und Anrufer werden aber auch an andere unterstützende Stellen verwiesen.

Zusätzlich gründete Hilfsorganisation das #TeamNächstenliebe und zählt dabei auf die Unterstützung aller Österreicherinnen und Österreicher – je nach Möglichkeit und die allgemeinen Schutzmaßnahmen beachtend.

Wie kann ich Menschen helfen? – Fragenkatalog der Caritas

🛒 Braucht jemand in meiner Nähe Unterstützung beim Einkaufen?

🐶 Kann ich mit dem Hund der Nachbarin/des Nachbarn Gassi gehen?

📞 Macht sich jemand in meiner Familie oder im Freundeskreis besonders viele Sorgen und ist dankbar für beruhigende Worte via Telefon?

🍽️ Freut sich eine Nachbarin/ein Nachbar darüber, wenn ich für sie/ihn mitkoche?

📱 Braucht jemand Hilfe und Unterstützung beim Einrichten von WhatsApp oder anderen Kommunikationskanälen?

💊 Kann ich für jemanden Medikamente besorgen, zur Post gehen, …?

📦 Kann ich für jemanden etwas online bestellen bzw. liefern lassen, der sich im Internet nicht orientieren kann?

💪Welche bereits bestehenden Nachbarschaftsinitiativen gibt es in meiner Umgebung und wie kann ich diese unterstützen?

🚸 Kinderbetreuung online regeln

Life Radio hat seine Job-Plattform geöffnet und Eltern kostenlos zur Verfügung gestellt, um sie bei der Suche nach einer Kinderbetreuung zu unterstützen. Hier können ab sofort alle Suchen für Kinderbetreuung völlig kostenlos in Form von Inseraten veröffentlicht werden: Hokify Nachbarschaftshilfe. Der Radiosender kümmert sich darum, dass die Inserate über hokify und auf Social Media gezielt an Studentinnen und andere Home Office Worker ausgespielt werden.

🍲 "Team Österreich" unterstützt AGES-Infohotline und Bedürftige

Auf Ö3 werden Hörerinnen und Hörer eingeladen, sich der vom Roten Kreuz und dem Hitradio gestarteten Intiative "Team Österreich" anzuschließen. 200 "Team Österreich"-Mitglieder unterstützen die AGES bisher bei der Coronavirus-Infohotline 0800/555621, teilte der Sender mit. Außerdem stehen Helfer bereit, die für Menschen in Heimquarantäne oder für ältere Menschen notwendige Einkäufe erledigen können. Anmelden kann man sich auf bei der Team Österreich Nachbarschaftshilfe.

Unterdessen bleiben die Team Österreich Tafeln in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel weiterhin geöffnet. Die Hygienevorschriften wurden verschärft, damit ein sicherer Bezug möglich ist. Tafel-Kunden aus der Risikogruppe (über 65 Jahre, Vorerkrankungen...) können im Bezirk Kufstein den Lieferservice in Anspruch nehmen. Dieser kann unter 0664/80144810 täglich von 7 bis 21 Uhr bestellt werden.

Lebensmittel werden abgeholt und für die Kunden vorbereitet.
© Rotes Kreuz Kufstein

🕕 Ausgabezeiten "Team Österreich Tafeln"

  • Kufstein, Wörgl und Kramsach: Jeden Samstag ab 18.30 Uhr
  • Kitzbühel: Jeden Samstag 15.30 bis 17 Uhr
  • St. Johann: Jeden Samstag 18 bis 19 Uhr
  • Kössen: Jeden Samstag 16 bis 17 Uhr
  • Brixental: Jeden Samstag 17 bis 18 Uhr

🎯 Rezepte, Spiele und Basteleien aus Telfs

Eine Online-Sammlung an Spielen, Experimenten, Basteleien und vielem mehr haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telfer Bildungseinrichtungen zusammengestellt. Die Plattform soll Telfer Kindern und allen anderen, denen daheim die Decke auf den Kopf fällt, die Freizeitgestaltung erleichtern. Die Liste wird laufend ergänzt. 👉 Hier geht's zur Ideenplattform.

Die Plattform bietet Anregungen in den Bereichen Spiele, Basteleien, Bewegung, Experimente & Forschen, Natur, Rezepte und Vorlagen für die unterschiedlichsten Altersgruppen.
© MG Telfs/Dietrich

📍 Innsbruck Stadt

☎️ "Innsbruck hilft": Städtische Hotline koordiniert Freiwilligenhilfe

Die Stadt Innsbruck hat gemeinsam mit der Corona Nachbarschaftshilfe Tirol eine Hilfe-Hotline eingerichtet. An die Nummer können sich vor allem SeniorInnen sowie bewegungseingeschränkte Menschen aber auch all diejenigen, die auf Unterstützung angewiesen sind, wenden. Die Freiwilligenhilfe wird von der Stadt Innsbruck gemeinsam mit der Corona Nachbarschaftshilfe Tirol koordiniert. 🕔 Erreichbar Montag bis Freitag von 8 bis 14 Uhr.

Die Hotline ist Montag bis Freitag von 8 bis 14 Uhr erreichbar
© Stadt Innsbruck

Die Innsbruck-Hilft-Hotline ist auch für gesunde Menschen gedacht, die mit Erledigungstätigkeiten und Einkäufen unterstützen möchten. Seit dem Start vor einer Woche haben sich rund 600 freiwillige HelferInnen – vorwiegend junge Menschen – bei der Hotline oder auf Facebook gemeldet. Wichtig ist, eine gegenseitige Ansteckung zu vermeiden und die Abstandsregeln einzuhalten.

Bei der Hotline sitzen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt, die die Daten aufnehmen und dann in der Liste der freiwilligen Helfer einen passenden Buddy suchen – in der Regel eine Person, die im gleichen Stadtteil wohnt, damit es möglichst kurze Wege und keinen zusätzlichen Verkehr in der Stadt gibt.

Die Helferinnen und Helfer bekommen von uns auch genaue Anweisungen, wie die Besorgungen durchzuführen sind, indem etwa Hygieneregeln beachtet und direkter Kontakt vermieden wird. Die Leute sind auch dazu angehalten, die Sachen vor der Wohnung abzustellen und keine Wohnung zu betreten
Michael Mingler, Initiator und Koordinator von "Innsbruck hilft"

🎲 Zustellservice der Spielbörse Innsbruck

Um in dieser schwierigen Zeit den Alltag zu erleichtern, startet die Spielbörse des Familienreferates der Diözese Innsbruck ein Zustellservice. Das Team der Spielbörse will dadurch helfen, die oft lange Zeit der Quarantäne leichter und kurzweiliger zu überbrücken. Die Spielebörse stellt zur üblichen Öffnungszeit – jeweils Freitag von 16 bis 19 Uhr – Brettspiele im Raum Innsbruck zu.

Und so geht es:

  • Von zu Hause aus über die Onlinebibliothek bequem die gewünschten Spiele reservieren.
  • Die Zustellung erfolgt kontaktlos, Spiele werden vor der Haustür abgestellt, die Benachrichtigung erfolgt unmittelbar mittels SMS.
  • Die Voraussetzung für die Nutzung dieses Services ist die Jahresmitgliedschaft bei der Spielbörse.

Kontakt:

Franziska Piffer

📧 Franziska.piffer@dibk.at

📱 0676/87304304

🔗 Zum online-Spielekatalog

🌱 Im Innsbrucker Stadtteil Arzl bietet die Katholische Jungschar ab sofort an, Älteren oder immunschwachen Personen Einkäufe zu erledigen. Das Arzler Bauernladele bietet ab sofort für alle älteren Risikogruppen eine Lieferung frei Haus an.

🕺🏽 Einkäufe und Kinderbetreuung von Dance Quarter

In Innsbruck aber auch in Hall und Absams haben sich rund um die Aktion "Social Help" der Tanzschule Dance Quarter Innsbruck Personen gefunden, die helfen wollen. Laut Organisatorin Nikola Benkova melden sich vorwiegend Menschen, die Unterstützung beim Einkaufen brauchen. Auch Kinderbetreuung wurde aber in den vergangenen Tagen organisiert.

🐶 Tierisch glücklich in Innsbruck Stadt und Land

Der Verein Tierisch glücklich bietet Hundehaltern, die in Quarantäne sind oder zu Risikogruppen gehören, an, ihre Vierbeiner auszuführen. Die Aktion gilt für Innsbruck Stadt und Innsbruck Land:

🙏 Serbisch Orthodoxer Jugendverein Innsbruck ruft zur Hilfe auf

Die Organisatoren des Serbisch Orthodoxen Jugendvereins bieten Innsbruckerinnen und Innsbruckern, die zur Risikogruppe gehören an, Einkäufe oder Apothekengänge zu erledigen.

Wer Hilfe braucht oder selber helfen will, kann sich hier melden:

📞 0676/6648440 (Filip)

📞 0650/7027477 (Oliver)

🤝 "NachbarInnenschaftshilfe" der SPÖ

Die Innsbrucker SPÖ hat eine „NachbarInnenschaftshilfe" ins Leben gerufen. Die Helferinnen und Helfer stellen die Lebensmittel- und Medikamenten-Bestellungen nachmittags zu. Ebenfalls werde angeboten, Hunde auszuführen. Um die Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, wurden Einsatzleitlinien verfasst und mit den Helferteams telefonisch besprochen. Aufgrund sehr hohen Bedarfs sind Teams die ganze Woche (Montag bis Freitag) von 8 bis 12 Uhr telefonisch erreichbar und stellen die Lebensmittel- und Medikamenten-Bestellungen nachmittags zu. Die Helfer nehmen direkt vor Ort in den Stadtteilen mit den Menschen Kontakt auf.

Wer Hilfe braucht, kann sich hier melden:

☎️ Telefon: +43 (512) 5366 43

📱 Mobil: +43 664 5136775

📧 christina.bielowski@spoe-tirol.at

Nenand Ranisavljevic

📱 Mobil: +43 676 3711951

📧 nenad.ranisavljevic@spoe-tirol.at

(Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr)

📍 Innsbruck Land

👵 Hall hilft und ruft Betroffene auf, sich zu melden

Wer in Hall Hilfe und Unterstützung beispielsweise bei Einkäufen oder Apothekenbesuchen braucht, soll kann sich beim Sozialamt der Stadt Hall melden. Auch Personen, die in diesem Zusammenhang helfen möchten, werden gebeten, hier anzurufen:

☎️ 05223/5845230 (Christine Vones)

🕤 Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr

🐣 Lebensmittelpakete von "Telfer helfen Telfern"

"LebensMittel", die gemeinsame Sozialaktion von Vinzenzgemeinschaft und Rotem Kreuz Telfs, musste aufgrund der Corona-Krise vorübergehend eingestellt werden. Deshalb sprangen der Hilfsverein "Telfer helfen Telfern" und die Marktgemeinde Telfs in die Bresche: Bereits zum vierten Mal werden auch diesen Donnerstagnachmittag von 14 bis 15 Uhr im Foyer des RathausSaales Telfs mit Lebensmitteln gut gefüllte Taschen ausgegeben. Pizza, Bioeier und ein Zopf – diese Spezialitäten warten unter anderem darauf, zum Osterfest verspeist zu werden.

ThT-Kassierin Doris Schiller (r.) kümmert sich um die Organisation und die Ausgabe, unterstützt von Bernhard Stelzl (l.) und Manfred Auer.
© MG Telfs/Pichler

Mit Abstand zum Essenspaket

Um die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten, gelten strenge Vorsichtsmaßnahmen: „Es müssen die Hände desinfiziert werden und nur eine Person darf das Paket im Foyer abholen. Die übrigen ersuchen wir, mit dem entsprechenden Abstand von mindestens 2 Metern auf dem Eduard-Wallnöfer-Platz zu warten. Safety First!", heißt es in einem Schreiben von "Telfer helfen Telfern".

🚗 Telfs: Junge Freiwillige liefern "Essen auf Rädern" aus

Auch bei der Aktion „Essen auf Rädern” der Vinzenzgemeinschaft Telfs herrscht derzeit Hochbetrieb! An manchen Tagen werden in der Marktgemeinde und den Nachbarorten bis zu 99 Essen ausgeliefert. Da viele der ehrenamtlichen Fahrer zur Risikogruppe gehören, stand der Hilfsverein kurzfristig vor einem Problem, das aber umgehend gelöst wurde: Die Auslieferung wurde spontan von Töchtern, Enkeln und jüngeren Reservefahrern übernommen.

Zu unserer großen Überraschung haben sich viele Helferinnen und Helfer sofort von sich aus gemeldet. Allen vielen, vielen Dank! Das ist gelebte Solidarität!
Doris Stippler, Vinzenzgemeinschaftsobfrau und Organisatorin von "Essen auf Rädern" in Telfs
Die freiwilligen "Nachwuchskräfte" Elias Leitner und Fabienne Eiter liefern Essen aus.
© Vinzenzgemeinschaft Telfs

🤝Unter dem Motto „Gemeinsam durch die Krise" sorgt außerdem der Sozial- und Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung dafür, dass Betroffene rasch und unkompliziert Hilfe in Anspruch nehmen können.

Die Organisatorin Doris Perfler weist darauf hin, dass diese Unterstützung nicht nur in Telfs, sondern auch in den anderen Gemeinden des Sprengels in Anspruch genommen werden kann. So haben sich auch in Pfaffenhofen, Oberhofen, Flaurling, Rietz und Pettnau Helferinnen und Helfer gemeldet, die Besorgungen für Mitbürger erledigen, die dazu nicht in der Lage sind.

So funktioniert's:

  • Bedarf bei Doris Perfler unter 0676/83038 6041 oder doris.perfler@telfs.gv.at anmelden. Ein(e) Freiwillige(r) aus Ihrem Ort wird sich dann telefonisch melden.
  • Die Abwicklung erfolgt kontaktlos – das heißt, Einkaufszettel oder Rezepte werden an einen vereinbarten Platz gelegt, abgeholt und der erledigte Einkauf wird dort deponiert.
  • Die nötigen Besorgungen werden vom Verein „Telfer helfen Telfern“ vorerst finanziert und können dann mittels Erlagschein beglichen werden.

🚗 Ebenso in Telfs und Umgebung bietet Elisabeth mit ihrer mobilen Heimhilfe Unterstützung an:

⚕️ Hilfsdienst Wattens

Die Marktgemeinde Wattens hat einen Hilfsdienst eingerichtet, der ältere Menschen bei Lebensmittel- und Medikamenteneinkäufen sowie bei sonstigen Erledigungen unterstützt. Alle Hilfesuchenden können sich an die Nummer 0680/3306847 wenden. Wer den Hilfsdienst mit seinem Einsatz unterstützen möchte, kann eine E-Mail mit Namen, Adresse und Handynummer an buergermeister@wattens.com schicken.

👨‍🦯 Lionsclub Hall hilft blinden und sehbehinderten Personen durch die Krise

Eine ganz besondere Aktion hat der Lionsclub Hall Armada gestartet: In Zusammenarbeit mit dem Tiroler Blinden- und Sehbehindertenverband unterstützt er Menschen mit Sehbeinträchtigung. Es werden blinde und sehbehinderte Personen in Hall und Innsbruck kontaktiert. Sollten diese Personen Lebensmittel benötigen, werden sie unentgeltlich vom Präsidenten des Clubs Peter Hager und seinem Team zugestellt.

Die Firmen Hörtnagel, M-Preis, Recheis und Bäckerei Ruetz spendeten zudem Waren für 60 Personen in Hall. Der Lionsclub Hall Armada stellte ein Carepaket mit Mehl, Zucker, Salz, Nudeln zusammen, das jede Person bekam und das zusätzlich mit Wurstwaren und Brot erweitert wurde.

🚗 Die tägliche Fahrtstrecke nutzen

Obwohl er in Sachen Hilfe erprobt ist, war der Obmann des Soccer-Vereins Rum, Harald Lederer, über die große Resonanz auf seinen Facebook-Post erstaunt. Sein privates Angebot lautete, Menschen über 65 Jahren oder Personen mit einer Immunschwächekrankheit unter die Arme zu greifen. Dieses wurde binnen Stunden hundertfach gelikt und zigfach geteilt. Zuletzt hatten Lederer und sein Team mit dem „Benefizverein Reini Happ und Freunde“ einen Charityboxkampf in Rum organisiert.

Gegenüber der Tiroler Tageszeitung erklärt Lederer, dass sein Vorschlag selbstverständlich sei, da er nicht zur Risikogruppe hinsichtlich Coronavirus zähle. Seine Unterstützung gilt für Personen, die zwischen Fritzens und Rum wohnen – seine tägliche Fahrtstrecke.

Weitere Aktionen in Innsbruck Land:

🛍️ Auch in der Jungbauernschaft/Landjugend Ranggen haben sich Freiwillige gefunden:

🛍️ "Auch wir werden unsere Mitmenschen in Mühlbachl mit Botengängen unterstützen!" lässt die Jungbauernschaft Mühlbachl über Facebook wissen.

🛍️ Der Sozialverein Thaur führt ab sofort für ältere Menschen in Thaur Einkäufe durch.

Der Sozialverein Thaur bietet an, Einkäufe zu erledigen.
© Sozialverein Thaur

🛍️ Auch "Rum hilft!" älteren Menschen bei Erledigungen:

🛒 Die Jungbauernschaft Wildermieming hat der Bevölkerung im Ort per Post von ihrer Hilfsaktion mitgeteilt.

📍 Bezirk Imst

🛒Ebenso machten die engagierten jungen Silzer der Jungbauernschaft/Landjugend Silz Menschen, die Hilfe brauchen, mit einem Postwurf auf sich aufmerksam:

Junge Silzer helfen!
© Jungbauernschaft/Landjugend Silz

🛒 Teils für einen guten Zweck umfunktioniert werden ebenfalls Facebookgruppen wie „Imst verschenkt". Die Administratoren des Innsbrucker Pendants („Innsbruck verschenkt") haben angekündigt, die Gruppe für zwei Wochen auf Eis zu legen. Sie bitten darum, für Nachbarschaftshilfe speziell dafür ins Leben gerufene Plattformen zu nutzen.

🛒 Auch die SPÖ-Stadtpartei Imst bietet ihre Hilfe an:

📍 Bezirk Reutte

⚽ Der Sportverein Reutte zeigt Teamgeist

Nicht nur im Fußball ist Teamgeist gefragt, sondern gerade auch in solchen Ausnahmesituationen. Deshalb hilft der SV Reutte älteren Menschen oder Menschen mit erhöhtem Risiko, am Coronavirus zu erkranken. Auch Personen, die Angst haben vor die Tür zu gehen, wollen die freiwilligen Helfer eine Last abnehmen. Mit einem kostenlosen Zustellservice werden Hilfsbedürftige mit Lebensmitteln, Apothekenprodukten, Tierfutter usw. versorgt.

Der Sportverein Reutte bietet seine Hilfe an.
© SV Reutte

Hilfsbedürftige können sich hier melden:

Lukas Mott, Vorstand für Sport, Entwicklung & Innovation

📲 0676/7198160

📧 info@svreutte-fussball.at

So funktioniert es:

  • Sendet uns exakte Daten eurer Adresse und die Bezahlung erfolgt direkt bei euch vor der Tür. Wir geben eure Daten an den jeweiligen „Zusteller“ aus unserer Kampfmannschaft weiter.
  • Solltet ihr auch den Kontakt mit uns aus nachvollziehbaren Gründen vermeiden wollen, so stellen wir euch den Einkauf inklusive Rechnung vor die Türe und klingeln, ihr nehmt unkompliziert den Einkauf entgegen und legt das Geld vor die Türe. So wird jeder Kontakt vermieden!
  • Sollten weitere Vereinsmitglieder sich an dieser Aktion beteiligen wollen, so können sich diese gerne auch direkt unter den obigen Daten melden.

📍 Bezirk Schwaz

🛍️ Vomp

Die Jugenbauernschaft/Landjugend Vomp bietet seit 15. März für alle Vomperinnen und Vomper, die zur Risikogruppe gehören und das Haus daher nicht mehr verlassen sollen, ihre Hilfe an. Das junge Team macht auf Anruf alltägliche Erledigungen, geht Einkaufen oder besorgt Medikamente.

☎️ Kontakt zur Jungbauernschaft/Landjugend Vomp

📞 Carina 0650/4248876

📞 Michael 0680/3241019

Die erste Woche der Quarantäne war noch einigermaßen ruhig. Ich denke, dass viele schon vorgesorgt hatten oder zumindest einen Wocheneinkauf zuhause haben. Das könnte sich aber in den nächsten Tage oder Wochen ändern und wir sind bereit, dann für unsere Gemeindebürger auszuhelfen und alltägliche Erledigungen zu machen.
Carina Gramshammer von der Landjugend Vomp im TT-Gespräch

🎦 "Oma, Opa! Schauts mol, wos i konn!"

Soziale Distanz gilt derzeit auch für Altersheime. Deshalb sind Besuche aktuell nicht möglich, was sowohl für die Bewohnerinnen und Bewohner aber auch die Familie schwer sein kann. Deshalb haben sich SPÖ und Grüne im Zillertal zusammengetan und eine gemeinsame Initiative gestartet: Auf Videos können Familienmitglieder, Bekannte und alle, die Lust haben, ihre Talente zur Schau stellen. Diese Videos werden auf Plattformen wie YouTube und als Link an die Facebookseiten der jeweiligen Einrichtungen gesendet.

Dann obliegt es nur noch dem Personal, diese den Bewohnerinnen und Bewohnern vorzuführen – egal, ob im privaten Raum im Zimmer oder gemeinschaftlich in den Aufenthaltsräumlichkeiten. Es ist ausdrücklich alles erlaubt: Maler, Musiker, Athlet, Hobbykoch, Bastelprofi, junge Bühnenprofi – der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt.

📽 Video | Wie ein solches Video aussehen könnte, sieht man hier:

So funktioniert's

  1. Ein Video von seinem Talent aufnehmen
  2. Das Video auf eine Plattform laden (z.B. YouTube, Dailymotion, Twitch)
  3. Mit "Oma, Opa! Schauts mol, wos i konn!" betiteln
  4. Den Link zum Video an die Sozialen Diensten Vorderes Zillertal oder an das Wohn- und Pflegeheim Zillertal schicken

🏡 Hilfe in der Bezirkshauptstadt

Personen, die in der Silberstadt Hilfe brauchen oder ihre Hilfe anbieten, können sich unter der Nummer 05242/21121 melden. Auch in Schwaz geht es darum, Risikogruppen unter die Arme zu greifen und Einkäufe oder dringende Erledigungen zu machen.

Unser Service wird sehr gut angenommen. Viele Menschen benötigen derzeitunsere Hilfe, darum sind wir ab sofort täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar.
Lukas Figl, Geschäftsführer des Sprengels Schwaz

Mehr als 70 Personen helfen mittlerweile mit, um kranke, ältere oder bedürftige Personen zu versorgen. Ganze Vereine, wie der Kiwanis Club, die Studentenverbindung Schwaz oder das Laufteam Café Bar Artgerecht haben ihre Hilfe angeboten. So können zu Mittag zusätzlich zum bestehenden Service von „Essen auf Rädern“ 100 Mahlzeiten ausgeliefert werden, welche die Menschen selbst in der Mikrowelle zu Hause wärmen.

Im Sprengel Schwaz hat sich ein Team gebildet, das älteren Menschen und Personen mit Vorerkrankungen unter die Arme greift.
© Sprengel Schwaz

💪 Das ist sonst noch los in Schwaz:

Speisekammer Schwaz: Michaela Brötz und das Team der Speisekammer Schwaz stellen für 10 Euro Essenspakete der Schwazer Bauern zusammen und liefern diese nach Hause. Wer Interesse hat kann sich telefonisch an 0664/88268 586 oder per Mail an mau@gmx.at wenden.

Freude versenden: Unter dem Motto „Schickt euren Liebsten Freude!“ wurde im Regional-Altenwohnheim Schwaz eine virtuelle Poststelle eingerichtet: brief@rawh.at. Die Postboten im Altenwohnheim stellen die persönlichen Nachrichten zu und verbreiten somit viel Freude.

Erholung im Klostergarten: Dank gilt auch dem Franziskanerkloster Schwaz. Ab sofort können die Bewohner des Haus Franziskus, die ja alle zu einer Risikogruppe gehören, im Klostergarten frische Luft schnappen und dort die Frühlingssonne genießen.

📍 Bezirk Kufstein

🌷 Hödnerhof beschenkt Ebbs mit Frühlingsblumen

Die Blumenwelt Hödnerhof möchte den Bewohnerinnen und Bewohnern von Ebbs eine Freude machen. Die Gärtnerei hat derzeit geschlossen und verschenkt alle Frühlingsblumen an die Haushalte von Ebbs.

Die Gärtnerei hat geschlossen – trotzdem blühen die Frühlingsblumen.
© Tanya Koller

Auch der „Faberpass Brixlegg" möchte als örtliche Organisation behilflich sein.

📍 Osttirol

📱 App koordiniert Nachbarschaftshilfe in Lienz

Die App SAM (Smart Aid Mobil) soll Hilfesuchende und Hilfebietende in Lienz zusammenbringen. Konkret funktioniert das so, dass der Hilfesuchende sein Anliegen – zum Beispiel einen Einkauf – über das Smart­phone in die App eingibt. Unterstützungswillige sehen das, überlegen, ob es zeitlich und örtlich für sie machbar ist, und antworten. Danach werden die Details abgesprochen und der Auftrag wird ausgeführt.

Mehr dazu auf TT.com: 👉 Mit neuer App Nachbarschaftshilfe leichter koordinieren

📍 Bezirk Kitzbühel

Ähnliche Dienste werden derzeit in verschiedenen Facebookgruppen und Vereinsseiten angeboten, die ansonsten als Plattform für andere Themen dienen. So zeigen etwa in „Mir Kitzbühler!" viele ihre Hilfsbereitschaft, tauschen aktuelle Informationen aus oder bieten zum Beispiel Unterstützung beim Kochen an.

📍 Bezirk Landeck

Nachbarschaftshilfe SV Landeck

Der Sportverein Landeck bietet einen Einkaufs- und Lieferservice an. Mit Fragen oder Aufträgen kann man sich an Markus Ferrari oder Philipp Wachter wenden. Hinweise zu den Sicherheits- und Hygienemaßnahmen gibt es hier.

Kontakt

📞 Markus Ferrari: 0676/3136950

📞 Philipp Wachter: 0650/6624363

Montag bis Samstag von 8 bis 11 Uhr und von 13 bis 16 Uhr

🔍 Auf der Suche nach Helferinnen und Helfern ist das Freiwilligenzentrum Landeck.

📧 Freiwillige können sich per E-Mail bei info@regiol.at melden. (TT.com/tkl)


Kommentieren


Schlagworte