15-Jährige starb nach Erdbeben in Zagreb

Das Erdbeben richtete massive Schäden in der Innenstadt an, wo viele Gebäuden über 100 Jahre alt sind. Mindestens 250 Objekte seien beschädigt worden.
© DENIS LOVROVIC

Ein 15 Jahre altes Mädchen, das bei einem Erdbeben in Zagreb schwer verletzt worden war, ist im Krankenhaus gestorben. Das berichtete das staatliche Fernsehen HRT am Montagabend. Das Mädchen war am Sonntag unter Trümmern verschüttet worden. Es hatte lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten und befand sich seit Sonntag im kritischen Zustand. „Trotz aller ärztlichen Bemühungen ist das Mädchen ihren schweren Verletzungen erlegen", sagte der Direktor der Zagreber Kinderklinik, Goran Roic. Sie ist das einzig bekannte Todesopfer des Bebens.

26 Menschen wurden verletzt, 17 von ihnen schwer, wie Innenminister Davor Bozinovic mitteilte. An 250 Gebäuden entstanden Schäden, darunter Krankenhäuser und die berümte Kathedrale im Stadtzentrum. Mehrere Erdbeben mit einer Stärke von bis zu 5,4 hatten die kroatische Hauptstadt erschüttert. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte