Gut zu wissen: So hält man Hund und Katz daheim bei Laune

Nicht nur Menschen, auch ihren treuen Gefährten – ob Hund, Katze oder Meerschweinchen – kann schon mal die Decke auf den Kopf fallen. Wie man die Zeit zu Hause mit den vierbeinigen Lieblingen ideal nutzt, erfahren Sie hier:

So hält man Hund und Katz zu Hause bei Laune.
© Pixabay

Wien – Gerade in schwierigen Zeiten spielen Haustiere als Begleiter und Freund eine besondere Rolle. Sie spenden ihren Besitzern Trost und emotionale Unterstützung, die Interaktion mit Tieren senkt außerdem das Stressniveau. Wer nun mehr Zeit zu Hause verbringt oder in Quarantäne ist, kann die aktuelle Ausnahmesituation nutzen und sich ausgiebig mit dem Tier beschäftigen. Einige Beschäftigungsideen für die Vierbeiner verrät Veronika Weissenböck, Kampagnenleiterin von Vier Pfoten.

🐕 So wird die Quarantäne mit Hunden zum Spielspaß

🔎 Suchspiele: Spielzeug, Leckerlis oder sich selbst in der Wohnung verstecken und den Hund auf die Suche schicken.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte