Mann sprang aus Angst in Imst aus dem zweiten Stock seiner Wohnanlage

Weil angeblich bewaffnete Männer bei ihm geläutet haben, bekam ein Mann in Imst derart Angst, dass er über ein Fenster flüchten wollte. Bei dem Sprung aus dem zweiten Stock verletzte er sich am Fuß.

(Symbolfoto)
© Rehfeld

Imst – Bei einem ominösen Zwischenfall verletzte sich am Dienstagnachmittag ein Mann in Imst selbst am Fuß: Wie die Polizei berichtet, war der Imster gegen 17.10 Uhr in seiner Wohnung in der Meraner Straße, als es klingelte.

Da er naturgemäß keinen Besuch erwartete, sah er zuerst durch den Türspion. Seinen Angaben zufolge standen mehrere Männer vor der Tür, von denen zumindest zwei Bewaffnet waren. Der Wohnungsmieter geriet in Panik, lief zum Fenster und sprang aus dem zweiten Stock der Wohnanlage. Bei dem Sprung verletzte er sich leicht am rechten Fuß und musste im Krankenhaus Zams erstversorgt werden. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich blieb ergebnislos.

Zweckdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Imst unter Tel. 059133/7100 oder an jede andere Polizeiinspektion erbeten. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte