33-Jährige trennte sich im Zillertal bei Holzarbeiten Mittelfinger ab

Eine Frau geriet bei Holzarbeiten mit der Hand in eine Holzspaltmaschine. Trotz Sicherungsmechanismus wurde ihr der Mittelfinger abgetrennt.

Symbolfoto.
© tirol kliniken

Brandberg – Schwer verletzt wurde am Samstagvormittag eine 33-jährige Deutsche bei Holzarbeiten im Zillertal. Die Frau geriet mit der Hand in eine Holzspaltmaschine und trennte sich dabei den rechten Mittelfinger ab. Sie wurde vom Heli 4 in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Laut Polizei ist derzeit noch unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Maschine verfügt nämlich eigentlich über eine Zweihandschaltung bzw. einen Sicherungsmechanismus. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte