Waldbrand bei Telfs hielt Feuerwehr in Atem

Die Freiwilligen Feuerwehren Telfs und Pfaffenhofen konnten den Brand nur unter großem Aufwand löschen, da der Brandort in einem abgelegenen Waldgebiet ausgebrochen war. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt.

Am Montag gegen 17.30 Uhr kam es im Bereich der Sauweide im Gemeindegebiet von Telfs, aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Waldbrand.
© BAGNG

Telfs - Am Montag gegen 17.30 Uhr kam es im Bereich der Sauweide im Gemeindegebiet von Telfs aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Waldbrand. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand nur unter erheblichem Aufwand löschen, da eine Zufahrt mit Fahrzeugen nicht möglich war, da es sich um ein abgelegenes Waldgebiet handelt, das nur über einen Fußweg erreichbar ist.

Bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann am Sprunggelenk eine Verletzung unbestimmten Grades zu. Der Verletzte wurde durch die Kollegen geborgen und von der Rettung abtransportiert.

Hinweise auf die Brandursache konnten nicht ermittelt werden. Das Ausmaß der verbrannten Waldfläche beträgt rund 15 Quadratmeter. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.

Im Einsatz waren fünf Feuerwehrfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Telfs mit 25 Mann, ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffenhofen mit neun Mann und ein Rettungswagen beteiligt. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte