SPÖ zeigt sich bei U-Ausschuss zu Ischgl abwartend

Vor einem U-Ausschuss setze man auf parlamentarische Anfragen, erklärten SPÖ-Gesundheitssprecher Philip Kucher und Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer am Mittwoch. Es gehe darum, nun alle Informationen zu sammeln, wann Island Österreich informiert habe.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Willi Penz • 01.04.2020 21:36
Politischen Gewinn aus der Krise schlagen zu wollen ist beschämend! Sicherlich wurden auch Fehler gemacht. Aber wer kann in so einer Situation ALLES richtig machen?
Wilfried Feistmantl • 01.04.2020 14:41
Aha, keine Ahnung von den internen Abläufen. Aber Forderungen an das politische Gegenüber stellen. Ich würde erst mal alle Fakten wirklich checken und versuche so viel wie möglich an Infos über die Arbeit des Krisenstabes abzuschöpfen. Und dann nach Rache schreien. Wäre auch ein Hinweis an die Medien nicht so reißerisch und allwissend über die Ischgler zu urteilen. Und der Herr Kern hat auch nichts besseres auf Lager als die Tourismusunternehmer als die größten, gewissenlosen Ausbeuter hinzustellen. Sollte sich mal konkret bei der Seilbahn und den Hoteliers in Ischgl erkundigen. Das musste ich heute mal loswerden. Denn das Ischgl Bashing entbehrt jeder Logik!!!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen