Motorradfahrer verunfallte in Volders ohne Helm und Schutzkleidung schwer

Das Motorrad war nicht für den Verkehr zugelassen. Unweit seines Wohnhauses erhöhte der Mann die Geschwindigkeit und kam zu Sturz. Er erlitt schwere Gesichts- und Kopfverletzungen.

Der Unfallort auf einer Gemeindestraße in Volders.
© ZOOM.TIROL

Volders – Weder Helm noch Schutzkleidung trug ein 57-Jähriger, als er sich am Sonntagnachmittag in Volders aufs Motorrad saß. Das Fahrzeug war außerdem nicht für den Verkehr zugelassen.

Zeugen sagten aus, der Mann habe auf einer Gemeindestraße plötzlich fest aufs Gas gedrückt, wobei das Hinterrad ausbrach und er zu Sturz kam. Dabei schlitterte er über den Asphalt und blieb schwer verletzt in einem Feld liegen.

Mit schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen wurde er nach der Erstversorgung am Unfallort in den Schockraum der Innsbrucker Klinik eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte