Zwei Arbeitsunfälle endeten in Tirol mit schweren Verletzungen

In Alpbach geriet ein 62-Jähriger mit einer Hand in eine Holzfräse, in St. Jakob im Defereggen stürzte einem 65-Jährigen ein Holzstamm auf den Fuß.

Symbolbild.
© TT/Thomas Murauer

Alpbach/St. Jakob im Defereggen – Zwei Arbeitsunfälle in Alpbach und St. Jakob im Defereggen endeten am Mittwochvormittag mit schweren Verletzungen.

Gegen 8.15 Uhr geriet ein 62-Jähriger in Alpbach mit seiner linken Hand in eine Holzfräse, er wurde von der Rettung ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

In St. Jakob im Defereggen lud ein 65-Jähriger gegen 11.30 Uhr Rundholz von seinem Transportkarren ab. Dabei verkeilte sich ein Stamm, schnellte in die Höhe und stürzte auf den Fuß des Mannes. Er erlitt eine schwere Verletzung am Fußgelenk und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Lienz geflogen werden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte