Exklusiv

Todestag von Lama und Auer jährt sich: „David ist da, genauso, wie er fehlt“

Heute jährt sich erstmals das Lawinenunglück, bei dem Tirols Extrembergsteiger-Ikonen David Lama und Hansjörg Auer ums Leben kamen. Die TT sprach mit Claudia Lama über Trauer, Bestimmung und Hoffnung.

Unmögliches möglich machen – am 25. Oktober 2018 feierte David Lama die Solo-Erstbesteigung des Lunag Ri.
© Red Bull Content Pool/Sean Haverstock

Innsbruck – Der Tod ist steter Begleiter des Extrembergsteigens. Ein Teil der Geschäfts, wenn man es schroff formulieren mag. Und doch waren der Schock und die Betroffenheit überbordend, als bekannt wurde, dass die beiden Tiroler Aushängeschilder David Lama und Hansjörg Auer gemeinsam mit US-Kollege Jess Roskelley am 16. April 2019 beim Abstieg vom Howse Peak in den kanadischen Rocky Mountains unter einer Lawine begraben wurden. Claudia Lama, die Mutter von David, gab der TT Einblicke in ihr Seelenleben.

Frau Lama, was löst der 16. April in Ihnen aus?

Claudia Lama: Wie soll ich das am besten erklären: Es gibt keinen Tag, an dem wir nicht an David denken. Er ist da, er ist präsent, genauso, wie er uns fehlt – und das wird morgen wohl noch schmerzlicher sein. Aber wir haben schon relativ früh für uns gesagt, dass wir seinen Tod akzeptieren. Akzeptieren müssen. Rinzi (Ehemann, Anm.) und ich sind in der buddhistischen Kultur zuhause und da heißt es, dass jeder Mensch seine Bestimmung hat. David hat in seinen 28 Jahren, die ihm vergönnt waren, derart intensiv gelebt, hat viele Träume verwirklicht und wer weiß, vielleicht war seine Zeit abgelaufen – so schwer das für uns und seine Freunde sein mag. Wir brauchen uns jedenfalls keinen Vorwurf machen und wir machen auch niemandem einen Vorwurf. Wir haben ­gewusst, dass es ein Risiko gibt, und er hat es auch gewusst.

Und Ihren Sohn hätte wohl auch niemand von seinen oft schmalen Pfaden abbringen können ...

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte