Absturz aus großer Höhe: Arbeiter in Fulpmes und Hall schwer verletzt

In Fulpmes stürzte ein 47-Jähriger aus etwa drei Metern Höhe von einem Vordach und wurde schwer verletzt, in Hall riss eine Hebebühne einen 49-Jährigen mehr als fünf Meter weit in die Tiefe.

Symbolfoto.
© tirol kliniken

Fulpmes, Hall – Zwei schwere Arbeitsunfälle ereigneten sich am Freitagnachmittag im Bezirk Innsbruck-Land: In Fulpmes stürzte ein 47-Jähriger aus etwa drei Metern Höhe von einem Vordach und wurde schwer verletzt, in Hall riss eine Hebebühne einen 49-Jährigen mehr als fünf Meter weit in die Tiefe.

Gegen 16.30 Uhr war der 47-Jährige auf einer Baustelle auf dem Industriegelände in Fulpmes damit beschäftigt, auf einem Vordach Isolierplatten entgegenzunehmen, die ein Kran hinaufhob. Der Mann stürzte an einer ungesicherten Stelle, hielt sich kurz mit der linken Hand am Gerüst des Geländers fest und verlor den Halt. Er sütrzte aus einer Höhe von etwa drei Metern ab und schlug auf dem Boden auf. Der Ungar wurde schwer verletzt und mit der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Kurz nach 18 Uhr war ein 49-jähriger Arbeiter in einer Firma in Hall damit beschäftigt, Abfälle auf die Hebebühne eines Liftes zu verladen. Eine der beiden Antriebsketten des Liftes riss, woraufhin die Hebebühne auf das 5,5 Meter tiefer liegende Fördestell fiel und den Arbeiter mitriss. Der 49-Jährige schlug auf dem Gestell auf und wurde schwer verletzt. Er wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte