18-Jähriger in Aldrans querte Fahrbahn hinter Bus und wurde von Auto erfasst

Der Jugendliche wurde erst von einem Pkw auf die Fahrbahn geschleudert, prallte dann gegen die Stoßstange eines weiteren Autos und blieb bewusstlos auf der Straße liegen. Er wurde in die Innsbrucker Klinik gebracht.

(Symbolbild)
© JAKOB GRUBER

Aldrans – Verletzungen unbestimmten Grades trug ein 18-Jähriger in Aldrans davon, als er am Samstagnachmittag von einem Auto erfasst wurde.

Der junge Mann befand sich kurz zuvor, gegen 14 Uhr, in einem Linienbus, der ihn – weil er den Knopf zum Aussteigen zu spät betätigt hatte – außerhalb des Haltestellenbereichs ausstiegen ließ. Wie die Polizei berichtet, querte der 18-Jährige nach dem Aussteigen gleich hinter dem Bus die Fahrbahn, als der Unfall passierte.

Der 18-Jährige wurde erst von einem Pkw, den ein 27-Jähriger lenkte, auf die Fahrbahn geschleudert. Anschließend prallte er gegen die Stoßstange eines weiteren Autos, gelenkt von einer 42-jährigen Frau. Der Verletzte blieb bewusstlos auf der Fahrbahn liegen. Bis zum Eintreffen des Notarztes wurde er erstversorgt, unter anderem von einem hinzugekommenen Arzt. Er wurde in die Innsbrucker Klinik gebracht. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte