Felssturz in Osttirol: Luftbrücke ins Defereggental ist gestartet

Wenn es die Sicherheit zulässt, soll die Defereggentalstraße ab kommendem Dienstag zwischen dem Mellitztunnel und der Mellitzgalerie im Gemeindegebiet von St. Veit temporär wieder befahrbar sein.

An dieser Engstelle taleinwärts vor dem Mellitztunnel gefährdet ein Felssturz in die Schwarzach die L25 Defereggentalstraße.
© Landesgeologie/Außerlechner

St. Veit, St. Jakob i. Def. – Die Luftbrücke in die nach einem Felssturz auf dem Straßenweg nicht mehr erreichbaren Deferegger Gemeinden St. Veit und St. Jakob liefert seit heute früh Lebensmittel und Versorgungsgüter für die Bevölkerung.

Nach einem Lokalaugenschein mit Fachexperten haben sich gestern alle Verantwortlichen auf ein gemeinsames Ziel verständigt: Wenn es die Sicherheit zulässt, soll ab morgen Dienstag die L25 Defereggentalstraße zwischen 6 und 8 Uhr sowie von 18 bis 20 Uhr temporär befahrbar sein. Beobachtungsposten sollen die einspurige Passierbarkeit des betroffenen Straßenabschnittes regeln. Allerdings werde sich erst im Laufe des heutigen Tages weisen, ob dieses Ziel tatsächlich eingehalten werden kann, schränkte das Land in einer Aussendung ein.

„Das Land Tirol unternimmt alles Menschenmögliche, um der Bevölkerung von St. Veit und St. Jakob im Defereggental so schnell wie möglich wieder eine sichere Verkehrsverbindung auf der Straße bereitstellen zu können“, betonte LHStv. Josef Geisler.

Die Abräumarbeiten an der Abbruchstelle sind inzwischen abgeschlossen. Eine weitere Räumung ist nach Einschätzung der Landesgeologie derzeit auch nicht möglich. „Deshalb holen wir mit einem Bagger das abgestürzte Fels- und Schottermaterial aus der Schwarzach, die an der betroffenen Stelle derzeit ein um rund fünf Meter höheres Flussbett aufweist. Dieses gilt es wieder auf das ursprüngliche Flussbett-Niveau hinzubringen“, erklärte Harald Haider, Leiter des Baubezirksamts Lienz, am Sonntagmittag. Die Abbruchstelle werde außerdem mit einem Laserscanner regelmäßig vermessen.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Frühestens in etwa zwei Wochen könnte die Straße einspurig geöffnet werden. Ein Notweg für Einsatzfahrzeuge wurde fertiggestellt. Eine zweispurige Öffnung der Defereggentalstraße wird frühestens in einigen Wochen realisierbar sein. (TT, bcp)


Kommentieren


Schlagworte