Mehrere Männer stachen in Hanau auf Passanten ein: Vier Verletzte

Vier Männer wurden unabhängig voneinander von der Gruppe mit Messern attackiert. Die Opfer wurden kurz nach einander in die Notaufnahme des Hanauer Klinikums eingeliefert.

(Symbolfoto)
© APA/dpa/Arne Dedert

Hanau – Eine Gruppe von Männern hat in der Innenstadt von Hanau (deutsches Bundesland Hessen) vier Passanten mit Messern angegriffen und verletzt. Die Täter flüchteten, wie die Polizei in der Nacht auf Mittwoch mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen waren die Passanten unabhängig voneinander in der Innenstadt unterwegs, als sie auf fünf bis sieben Männer stießen und von ihnen angegriffen wurden. Die vier verletzten Männer im Alter zwischen 17 und 26 Jahren seien am späten Abend kurz nacheinander in der Notaufnahme eines Hanauer Klinikums erschienen, einige von ihnen mit Stichwunden. In Lebensgefahr schwebten sie nicht, hieß es.

Zwei Verdächtige festgenommen

Die Polizei konnte zwei Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Die beiden 23 und 29 Jahre alten Männer befänden sich in Gewahrsam, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Vernehmungen liefen. Es gebe noch keine Hinweise auf den Hintergrund der Tat, sagte ein Sprecher. Ein Zeugenhinweis hatte die Ermittler auf die Spur der beiden Tatverdächtigen gebracht. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Hubschrauber nach der Tätergruppe. Die Männer sollen fast alle Vollbärte haben; einer sei dunkelblond, etwa 20 Jahre alt, muskulös und habe eine kurze Hose getragen, hieß es. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte