20-Jähriger bei Forstarbeiten in Osttirol schwer verletzt

Beim Versuch, einen umgestürzten Baum zu entfernen, wurde eine 29-Jähriger in Stronach in Osttirol von der abrutschenden Baumwurzel erfasst.

  • Artikel
(Symbolbild)
© ZOOM-TIROL

Stronach – Nach einem schweren Forstunfall in Iselsberg-Stronach in Osttirol musste am Samstag ein 20-Jähriger ins Klinikum nach Klagenfurt eingeliefert werden. Nach Polizeiangaben war der Mann von der Wurzel und dem Erdreich einer umgestürzten Fichte, die er und sein Vater aus dem Weg räumen wollten, vollständig begraben worden.

Die rund 30 Meter lange Fichte, die von einer Böschung quer über einem Forstweg lag, hatte während der Arbeiten plötzlich nachgegeben. Während der Vater mit dem Traktor wendete, war sein Sohn an der Wurzel des Baumes beschäftigt.

Im Einsatz standen der Notarzthubschrauber, die Freiwillige Feuerwehr Lienz, die Freiwillige Feuerwehr Iselsberg-Stronach, die Rettung, die Bergrettung und die Polizei. (TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte