29-Jähriger stürzte bei Arbeiten im Zillertal aus drei Metern Höhe ab

Der Mann stieg über eine Leiter auf den Balkon des Wohnhauses, dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte auf den Schotterboden.

Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Strass im Zillertal – Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Dienstagvormittag im Zillertal, berichtet die Polizei. Gegen 9 Uhr führte ein 29-Jähriger im Erdgeschoss eines Wohnhauses Spenglerarbeiten durch. Um etwas abmessen zu können, stieg er über eine Leiter auf den Balkon. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte aus etwa drei Metern Höhe auf den Schotterboden vor dem Haus. Mit Verletzungen an beiden Beinen wurde der Mann ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte