Anzeichen verdichten sich: Hängt ÖSV-Ass Veith die Ski an den Nagel?

Wie die Krone am Mittwoch berichtet, soll Anna Veith noch im Mai ihren Rücktritt bekannt geben. Eine offizielle Bestätigung vom ÖSV oder der Salzburgerin gibt es nicht.

Setzt Anna Veith ihre Karriere fort oder ist noch vor dem WM-Winter Schluss?
© HELMUT FOHRINGER

Wien – Anna Veith steht offenbar vor dem Rücktritt. Wie die Krone am Mittwochnachmittag berichtete, soll die 30-jährige Salzburgerin noch im Mai das Ende ihrer erfolgreichen Karriere bekanntgeben. Rund acht Monate nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher verlässt damit der nächste ÖSV-Star die Bühne. Eine Bestätigung gab es vorerst aber nicht.

Veith, geborene Fenninger und seit April 2016 mit Manuel Veith verheiratet, ist eine der erfolgreichsten Alpin-Skifahrerinnen der vergangenen Jahre. Die Salzburgerin ist Olympiasiegerin (Super G 2014), dreifache Weltmeisterin (Super-Kombination 2011, Super-G und Riesentorlauf 2015), zweimal Gesamtweltcupsiegerin (2013/14 und 2014/15) und dreimal Österreichs Sportlerin des Jahres (2013, 2014, 2015).

© APA

Nach ihren herausragenden Saisonen 2013/14 und 2014/15 warfen sie allerdings schwere Verletzungen immer wieder zurück. Am 21. Oktober 2015 begann der Leidensweg mit einem Kreuz-, Innenband- und Patellasehnenriss im rechten Knie, die sie sich beim Training in Sölden zuzog. Nur kurz war ihre Comeback im Dezember 2016, nach einer weiteren Operation im Februar 2017 musste Veith neuerlich monatelang pausieren.

Nach einem Comeback-Sieg im Weltcup am 17. Dezember 2017 beim Super-G in Val d'Isere und Olympia-Silber 2018 im Super-G von Pyeongchang folgte am 12. Jänner 2019 ein neuerlicher Kreuzbandriss. Dennoch gab Veith am 5. Juni des Vorjahres bekannt, dass sie ihre Karriere fortsetzt. Nun zieht sie wenige Wochen vor ihrem 31. Geburtstag am 18. Juni offenbar doch einen Schlussstrich. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte