Studie: Verstärkter Kauf heimischer Lebensmittel mehrfach positiv

Wenn Haushalte um zehn Prozent weniger importierte Lebensmittel kaufen würden, würde das ein zusätzliches Bruttoinlandsprodukt von 2,3 Milliarden Euro generieren. Außerdem gäbe es dadurch laut einer Studie 23.000 Arbeitsplätze mehr.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen