Flauschiger Nachwuchs im Alpenzoo: Luchs „Elli" ist Mama geworden

Seit letztem Jahr lebt die Luchsdame mit dem Männchen „Albert" zusammen, nun sind die beiden Eltern geworden. Das Luchsbaby ist zehn Tage alt.

Luchsdame „Elli" und ihr Baby, das wohl gerade aus dem Mittagsschlaf erwacht.
© Alpenzoo

Innsbruck – Es klingt wie in einem Disney-Film: Direkt am Muttertag wurde die Luchsdame „Elli" erstmals Mutter. Die Freude im Innsbrucker Alpenzoo war groß, kam der Nachwuchs doch ein wenig überraschend: „Unsere Tierpfleger haben schon geahnt, dass es Nachwuchs geben könnte, genau wussten wir es aber nicht", erklärt Zoodirektor André Stadler.

Erst seit letztem Jahr lebt „Elli" mit dem Männchen „Albert“ zusammen, nun kümmert sie sich liebevoll um das Jungtier der beiden. „Obwohl Elli noch jung und unerfahren ist, sorgt sie sich rührend um ihren Nachwuchs. Meist liegt das Weibchen mit dem Babyluchs auf der Plattform. Elli hat aber auch jederzeit die Möglichkeit, sich in den Innenbereich zurückzuziehen“, so Stadler.

Die Paarungszeit bei Luchsen liegt laut dem Zoodirektor zwischen Februar und April. Nach ca. 73 Tagen kommen dann in der Regel zwei bis vier Junge zur Welt. Bei der Geburt sind die kleinen Luchse noch blind und wiegen gerade mal 250 bis 300 Gramm. Erst nach zwölf Tagen öffnen sie die Augen. Das kleine Fellknäuel im Alpenzoo wird also schon langsam die Umgebung erkunden. (TT.com)

„Elli" beim Säugen ihres Babys.
© Alpenzoo

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte